Auch wenn es heute morgen noch kühl ist in der Eifel, die Sonne strahlt – umrahmt einzig von einem blauen Himmel – auf das heutige VLN-Rennen. Der 45. ADAC Barbarossapreis läutet so langsam die Schlussphase der Saison ein.

Das Training heute früh hat der Betzdorfer Uwe Alzen mit einem Paukenschlag beendet.

Eine 8:01 auf der kühlen, aber trockenen Strecke sichert ihm die Pole-Position für das Rennen. Um 12:00 geht es los, die Motoren werden vier Stunden lang über das 23 km lange Eifelrund brüllen.

Wer nicht live vor Ort sein kann, der sollte sich diesen Link merken:

VLN-LIVESTREAM

Unterstütze AUTOHUB - Werde Fördermitglied