Nachdem es ein wenig holprig losging, sind die BMW M235i Cup-Fahrzeuge beim dritten Lauf der VLN bereits ordentlich auf Tempo gekommen. Im Training war der Neugeborene „Eifelblitz“ vom Team Scheid der schnellste und legte mit 9:16,888 bereits eine ordentliche Zeit vor. Das es bei den Cup-BMW noch ein wenig schneller geht, zeigte die schnellste Rennrunde des Eifelblitz, hier blieb die Uhr bei 9:15,324 stehen. Das im Training nicht mehr ging, dürfte dem Andrang auf der Strecke und den vielen Gelb-Phasen, die es bereits im Training gab, geschuldete gewesen sein.

Das am Ende – nach 4 Stunden Renndauer – zwischen dem Sieger der Cup 5 und dem Zweiten nur eine Lücke von gut 7 Sekunden klaffte, ist auch ein Beweis für die tolle Renn-Vorstellung die von den Cup-BMW geliefert wird. Knallharte Fights, Türklinke an Türklinke sind im Rennen ganz normal. Und damit niemand sagen kann, der Reifen wäre schuld gewesen, fahren alle Teams auf den gleichen Slick-Reifen von Dunlop!

BMW M235i Racing Cup – der dritte Lauf im Rahmen der VLN

Ergebnisse im Detail:

BMW 235i #666

Startnummer 666 – Team Scheid-Partl Motorsport

Im Training mit einer 9:16,888 der schnellste M235i Cup-Racer im Feld. Am Steuer Max Partl und Jörg Weidinger. Am Ende mit guten 7 Sekunden Vorsprung als Klassensieger über die Ziellinie gefahren

 

BMW 235i #678

Startnummer 678 – Adrenalin Motorsport

Im Training mit einer 9:18,274 die drittschnellste Zeit gefahren, reichte es im Rennen am Ende für die Piloten Daniel Zils, Norbert Fischer und Uwe Ebertz zum vierten Rang in der Klasse.

 

 

BMW 235i #687 VLn 3 Training 2014

Startnummer 687 – Team TKS-Motorsport

Im Training mit einer 9:22,625 unterwegs gewesen, reichte es im Rennen zum fünften Platz. Die Piloten am Steuer des M235i Cup-Racers: Michele Di Martino, Jannik Olivo und Markus Maier-Schambek.

 

 

BMW 235i #680 VLn 3 Training 2014

Startnummer 680 – Team Mathol Racing

Im Training noch mit einer 9:27,461 unterwegs, reichte es im Rennen im besten Fall nur zu einer 9:39,673 und damit doch zu einigem Abstand zum Cup-Schnellsten. Nach 4 Stunden-Renndauer kamen Wolfgang Weber, Andres Serrano, Volker Wawer und Daniel Schwerfeld auf Rang 9 in ihrer Klasse ins Ziel.

Ergebnis Cup5 – VLN Lauf 3

  1. #666 Team Scheid-Partl
  2. #679 Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop
  3. #688 MSC Adenau
  4. #678 Adrenalin Motorsport
  5. #687 TKS-Motorsport
  6. #684 Team Ring-Police
  7. #669 Schflitzl, Piepenbrink
  8. #683 Österlund,Honkanen, Suominen
  9. #680 Avia Racing / Mathol Racing
  10. #668 Adrenalin Motorsport
  11. #670 Scheid-Partl Motorsport
  12. #694 Securtal Sorg Rennsport

 

 

Einen Überblick über alle Teilnehmer des BMW M235i Racing-Cup liefert diese Tabelle:

Startnummer Team
666 Team Scheid – Partl Motorsport
668 Adrenalin Motorsport
669 Valentin Racing Event GmbH
670 Team Scheid – Partl Motorsport
678 Adrenalin Motorsport
679 Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop
680 Team Mathol Racing e.V.
683 Ring-Attack
684 Team Ring Police
687 Team TKS-Motorsport
688 Rent2Drive Racing
694 Team Securtal Sorg Rennsport
696 Reifen Hollerweger
700 Bonk Motorsport

Aktueller Tabellenstand in der Meisterschaft [klick]

 

Unterstütze AUTOHUB - Werde Fördermitglied