VLN – Training 25.08.2012

Nach dem zweiten Saison-Höhepunkt, dem 6-Stunden-Rennen vor 2 Wochen, startet die Langstrecken-Meute heute wieder in ein reguläres 4-Stunden Rennen in der grünen Hölle.

Das Training am Samstag wurde vom bewölkten Himmel und leichtem Nieselregen an einzelnen Abschnitten begleitet.  Man könnte meinen, es waren ideale Bedingungen für die Porsche-Meute.

Die Pole-Position mit einem Vorsprung von 0.193 Sekunden hat sich das Team von Olaf Manthey sichern können. Mit einer 8:22,206 lag man knapp vor dem Timbuli-Porsche der sich P2 mit 8:22,399 sicherte.  Platz 3 mit einer 8:24,160 geht an den Frikadelli-Porsche und Platz 4 an den Falken-Porsche.

Der schnellste Audi R8 LMS ultra kommt mit einer 8:30,154 nicht über den achten Platz hinaus. Der von Reader-Motorsport eingesetzte und mit Frank Biela, Christian Hohenadel und Thomas Mutsch erstklassig besetzte Mittelmotor-Sportler wird im Rennen jedoch noch ein gewichtiges Wörtchen mitreden können.  Ob es wieder zu einem zweiten Platz reicht, wie vor 2 Wochen beim 6-Stunden Rennen? Man darf gespannt sein.

Spannung auch für das Team von ROWE Motorsport. Hatte man das letzte Rennen noch mit knappem Vorsprung gewinnen können, sorgte das heutige Wetter für einen deutlichen Rückstand im Training. Mit einer 8:27,341 kam man, im Gegensatz zum Training für das 6-Stunden Rennen, nicht über einen sechsten Startplatz hinaus.

 

Comments are closed.