VLN 3 – Ein Blick in die Cup5-Klasse

Nachdem es ein wenig holprig losging, sind die BMW M235i Cup-Fahrzeuge beim dritten Lauf der VLN bereits ordentlich auf Tempo gekommen. Im Training war der Neugeborene „Eifelblitz“ vom Team Scheid der schnellste und legte mit 9:16,888 bereits eine ordentliche Zeit vor. Das es bei den Cup-BMW noch ein wenig schneller geht, zeigte die schnellste Rennrunde des Eifelblitz, hier blieb die Uhr bei 9:15,324 stehen. Das im Training nicht mehr ging, dürfte dem Andrang auf der Strecke und den vielen Gelb-Phasen, die es bereits im Training gab, geschuldete gewesen sein.

Das am Ende – nach 4 Stunden Renndauer – zwischen dem Sieger der Cup 5 und dem Zweiten nur eine Lücke von gut 7 Sekunden klaffte, ist auch ein Beweis für die tolle Renn-Vorstellung die von den Cup-BMW geliefert wird. Knallharte Fights, Türklinke an Türklinke sind im Rennen ganz normal. Und damit niemand sagen kann, der Reifen wäre schuld gewesen, fahren alle Teams auf den gleichen Slick-Reifen von Dunlop!

BMW M235i Racing Cup – der dritte Lauf im Rahmen der VLN

Ergebnisse im Detail:

BMW 235i #666

Startnummer 666 – Team Scheid-Partl Motorsport

Im Training mit einer 9:16,888 der schnellste M235i Cup-Racer im Feld. Am Steuer Max Partl und Jörg Weidinger. Am Ende mit guten 7 Sekunden Vorsprung als Klassensieger über die Ziellinie gefahren

 

BMW 235i #678

Startnummer 678 – Adrenalin Motorsport

Im Training mit einer 9:18,274 die drittschnellste Zeit gefahren, reichte es im Rennen am Ende für die Piloten Daniel Zils, Norbert Fischer und Uwe Ebertz zum vierten Rang in der Klasse.

 

 

BMW 235i #687 VLn 3 Training 2014

Startnummer 687 – Team TKS-Motorsport

Im Training mit einer 9:22,625 unterwegs gewesen, reichte es im Rennen zum fünften Platz. Die Piloten am Steuer des M235i Cup-Racers: Michele Di Martino, Jannik Olivo und Markus Maier-Schambek.

 

 

BMW 235i #680 VLn 3 Training 2014

Startnummer 680 – Team Mathol Racing

Im Training noch mit einer 9:27,461 unterwegs, reichte es im Rennen im besten Fall nur zu einer 9:39,673 und damit doch zu einigem Abstand zum Cup-Schnellsten. Nach 4 Stunden-Renndauer kamen Wolfgang Weber, Andres Serrano, Volker Wawer und Daniel Schwerfeld auf Rang 9 in ihrer Klasse ins Ziel.

Ergebnis Cup5 – VLN Lauf 3

  1. #666 Team Scheid-Partl
  2. #679 Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop
  3. #688 MSC Adenau
  4. #678 Adrenalin Motorsport
  5. #687 TKS-Motorsport
  6. #684 Team Ring-Police
  7. #669 Schflitzl, Piepenbrink
  8. #683 Österlund,Honkanen, Suominen
  9. #680 Avia Racing / Mathol Racing
  10. #668 Adrenalin Motorsport
  11. #670 Scheid-Partl Motorsport
  12. #694 Securtal Sorg Rennsport

 

 

Einen Überblick über alle Teilnehmer des BMW M235i Racing-Cup liefert diese Tabelle:

Startnummer Team
666 Team Scheid – Partl Motorsport
668 Adrenalin Motorsport
669 Valentin Racing Event GmbH
670 Team Scheid – Partl Motorsport
678 Adrenalin Motorsport
679 Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop
680 Team Mathol Racing e.V.
683 Ring-Attack
684 Team Ring Police
687 Team TKS-Motorsport
688 Rent2Drive Racing
694 Team Securtal Sorg Rennsport
696 Reifen Hollerweger
700 Bonk Motorsport

Aktueller Tabellenstand in der Meisterschaft [klick]

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen