VW und das DSG – *update* Jetzt mit Zweiklassen-Lösung

Motor-Talk hilft, so die Überschrift über einem Artikel auf motor-talk.de. Worum geht es?

Volkswagen sagt, es gibt keine DSG-Probleme in Deutschland. Die Probleme in China, die liegen u.a. an den klimatischen Bedingungen. Nun, wer in Erdkunde aufgepasst hat, der kann nachvollziehen was das bedeutet – denn China erstreckt sich über sechs(!) Klimazonen. Was in China aufgrund von klimatischen Bedingungen kaputt geht, das kann auch bei uns zu Defekten führen.

Motor-Talk fragt seine Nutzer

Mit Motor-Talk haben wir in Deutschland mittlerweile eine Online-Plattform, die über eine sehr weit gefächerte  User-Basis verfügt und nahezu alle Hersteller-Marken abdeckt. Eine Umfrage unter den VW-Nutzern auf Motor-Talk hat gezeigt, auch in Deutschland gibt es ein Problem mit dem DSG-Getriebe:

Über 50% der Motor-Talk User mit DSG-Getriebe, spricht von „Problemen„.

Nun hat sich die massive Berichterstattung und das beharrliche Verhalten der Motor-Talk Redakteure ausgezahlt. VW konnte die Kritik in Deutschlands größtem Online-Forum für Autofahrer nicht mehr ignorieren und hat sich mit den Machern von MT an einen Tisch gesetzt. Heraus kam, was die Motor-Talk Macher nun feiern, eine Lösung für MT-User mit DSG-Problemen.

Volkswagens Zweiklassengesellschaft – ein DSG-Rückruf auf Raten?

Ich zitiere von Motor-Talk:

Das Ergebnis: Alle MOTOR-TALKer, die Probleme mit ihrem DSG haben, erhalten eine besondere Kulanz-Abwicklung. Das Angebot gilt für alle VW, Audi, Seat und Skoda mit serienmäßigen Motoren und Getrieben sowie für alle Varianten des Direktschaltgetriebes. Voraussetzung ist ein Beleg über die Wartung nach Herstellerangaben (Scheckheft). In besonderen Härtefällen ist sogar eine nachträgliche Kulanz möglich. Bisher ist keine zeitliche Begrenzung geplant.

VW-Mann Pietro Zollino sichert allen MOTOR-TALKern „eine wohlwollende, kulante Einzelfallprüfung“ zu. Der genaue Umfang der Kulanz wird individuell und abhängig vom Kilometerstand berechnet. MOTOR-TALK wird versuchen, alle Fälle zu begleiten.

Quelle: Motor-Talk 2.Mai 2013

Die Freude über diesen Erfolg liegt nun bei den Volkswagen-Fahrern, die einen Account bei Motor-Talk besitzen. Kann VW das wirklich ernst meinen? Gibt es wirklich nur Kulanz bei Volkswagen, wenn sich die Käufer eines Produktes über eine Reichweitenstarke Online-Plattform zusammen finden? Oder startet VW hier einen DSG-Rückruf in Deutschland – auf Raten? Erst einmal nur dort kratzen wo es am heftigsten gejuckt hat? 

 

Ich werde Volkswagen mit meinem Beitrag konfrontieren und bin gespannt, was man dort auf den Vorwurf der Zweiklassen-Gesellschaft antwortet.

***UPDATE***

Volkswagen hat auf meine Anfrage sehr schnell reagiert und betont, das diese kulante Regelung natürlich für alle Kunden von Volkswagen gilt und man mit Motor-Talk nur eine „Handlings-Lösung“ getroffen hat. So sammelt MT die Fälle und gibt diese „en block“ an VW weiter.

Volkswagen betont weiterhin, dass es bisher nur einen „gemeldeten“ Falll gibt, sprich – erst einen Kunden der diese „Kulanz-Lösung“ in Anspruch nehmen will.  VW sieht hierin eine Bestätigung über die sehr geringe Anzahl an „Betroffenen“.

Nun –

auf der einen Seite bin ich überrascht wie schnell Volkswagen auf meine Anfrage reagiert hat und natürlich wundere ich mich nicht, dass man diese Lösung für „alle“ Kunden anbietet. Hier scheint der Fehler in der Kommunikation des gesamten Vorgangs zu liegen. Verwundert bin ich jedoch – dass man bei VW bereits zu diesem frühen Zeitpunkt darauf hinweisen will, es wäre nur ein Fall bekannt. Ist es doch so, das die von MT gesammelten Fälle erst noch zu VW „en block“ gemeldet werden müssen.

Ich finde, es bleibt spannend – und immerhin hatte ich, auf meinen ersten Beitrag, auch eMails von VW-Kunden erhalten. Ein weiterer Einzelfall?

..dran bleiben..

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen