VW Golf GTI Frist Decade — Azubis bauen 410-PS-Golf

VW Golf GTI Frist Decade — Azubis bauen 410-PS-Golf

Schalldruck aus dem Kofferraum, gedrucktes Design für die Karosserie und Zusatz-E-Schub für die Hinterachse – 13 Auszubildende entwickeln für das GTI-Treffen 2017 ihren Traum-Golf.

13 Nachwuchskräfte aus sechs Berufen waren aufgefordert ein Showcar nach ihren Vorstellungen und mithilfe von Digital-Technologien zu entwerfen. Premiere wird der Azubi-GTI auf dem GTI-Treffen am 24. Mai am Wörthersee feiern.

E-Antrieb für die Hinterachse

Der Golf GTI Frist Decade kombiniert 410-PS-Benzin-Power für den Antrieb der Vorderräder mit einem 48-Volt-Elektromotor, der die Hinterräder mit einer Spitzenleistung von 12 kW antreibt. Beide Antriebsarten funktionieren einzeln, agieren bei Bedarf auch Hand-in-Hand. Das Fahrzeug kann konventionell (Frontantrieb), im rein elektrischen e-Modus (Heckantrieb) und kombiniert (Allradantrieb) gefahren werden. Die Modi werden über ein App von einem Tablet-PC oder via Mirror-Link über das Infotainment-Display ausgewählt und gesteuert.

Die Kontrastfolien und Dekorstreifen wurden per Computer entworfen. Hier entstanden auch die Lackauswahl sowie die Felgengestaltung. Ins Heck des Azubi-GTI zieht eine Hightech-Soundanlage mit Internet-Anbindung, elf Lautsprechern und Subwoofer mit 1.690 Watt Gesamtnennleistung ein. Die Seiten- und Lautsprecher­­verkleid­ungen wurden per CAD konstruiert und in 3D-Drucktechnik hergestellt. Die Piloten nehmen in dem Zweisitzer auf handgefertigten Sportsitzen mit Nappaleder-Alcantara-Bezügen Platz, neu ist die App-Steuerung für den Fahrersitz. Die App kann insgesamt sechs Funktionen ansteuern: Längs- und Höheneinstellung, Neigung von Sitzfläche sowie Rückenlehne, Einstellung der Lordosenstütze sowie unterschied­­liche Massage-Profile für den unteren Rückenbereich aktivieren. Eine Memory-Funktion speichert deren Dauer, Intensität und Verlauf.

Das Race-Design des Exterieurs wird im Fahrzeuginneren wieder aufgenommen: blaue Dekorleisten umranden die Luftausströmer und das Kombiinstrument, farbgleich sind die Lenkradspange und seitlichen Dekorleisten – mit der Startnummer 10 in Atlantic Blue. Die dunkelblaue Zierblende oberhalb des Handschuh­fachs trägt den Schriftzug „First Decade”.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/vw-golf-gti-frist-decade-azubis-bauen-410-ps-golf-11656461.html

Related Posts