Die Bedeutung des Skoda Logos

Was bedeutet das Logo von Skoda?

Das Logo des tschechischen Autoherstellers besteht aus drei Hauptbestandteilen, einer Feder, einem Auge und einem Pfeil, welche von einem Ring umgeben sind. Doch nicht immer sah das Logo so aus, denn als das Automobilwerk 1925 von Skoda übernommen wurde, wurde zuerst ein einfaches, ovales Logo mit der Inschrift ,,koda” genutzt. Allerdings schon 1926, ein Jahr später, wurde das heute bekannte Logo mit den drei Hauptsymbolen Feder, Pfeil und Auge verwendet, nachdem es bereits 1923 beim Amt für die Registrierung von Zeichen und Mustern als Warenzeichen registriert worden war. Als Erfinder des Logos gilt Tomá Maglic, ein ehemaliger kaufmännischer Direktor der Pilsener Skoda-Werke. Die Inspiration für den Erfinder könnte ein Federschmuck der Indianer gewesen sein, was wohl auch der Grund für die Bezeichnung ,,Indianer” in den 1920er Jahren war. Während der Federschmuck durchaus ein Vorbild für das Logo gewesen sein könnte, ist die Bedeutung dahinter noch eine andere.

Beim ,,Pfeil mit drei Federn im Ring”, wie das Motiv als Warenzeichen eingetragen wurde, hat jeder der drei Hauptbestandteile gleich mehrere Bedeutungen. So soll die Feder sowohl auf die technischen Errungenschaften, als auch auf die Breite des Produktionsprogamms, sowie den internationalen Vertrieb der Autos hindeuten.

Der Pfeil steht für die fortschrittlichen Arbeitsmethoden des Autoherstellers, sowie für die hohe Produktivität von Maschinen und Arbeitern. Auch das Auge hat gleich mehrere Bedeutungen, denn es steht einerseits für die Genauigkeit bei der Herstellung der Produkte, andererseits aber auch für den technischen Scharfsinn und einen guten Überblick. Der Ring, welcher die drei Hauptbestandteile umgibt, steht ebenfalls für mehrere Eigenschaften Skodas. Zum Ersten weist der Ring auf die Vielseitigkeit der Produktion hin, weiterhin steht er für die Perfektion beim Herstellungsprozess. Außerdem verweist der Ring auf den Erdball und somit auf die Welt. Seit der Einführung des Logos 1926 gab es immer wieder kleinere Veränderungen am Design. So war das Logo von 1926 – 1990 komplett blau, bis im Jahre 1991 Volkswagen in das Automobilwerk einstieg. Von dort an, bis 2011, war der Skoda-Pfeil von einer schwarzen Umrandung umgeben, in welcher die Inschrift “Skoda Auto” zu lesen war. Diese Inschrift sollte vor allem eine Unterscheidung zwischen dem Automobilwerk und dem Maschinenbaukonzern in Pilsen vereinfachen. Seit 1999 gab es noch ein ähnliches Logo von Skoda, welches in seiner schwarzen Umrandung allerdings nur noch ,,Skoda” stehen hatte, wobei das ,,Auto” aus dem Vorgänger durch grüne Lorbeeren ersetzt wurde. Des Weiteren war der ,,geflügelte Pfeil” nun grün, statt wie vorher schwarz. Dieses Logo wurde bis 2011 verwendet und die schwarze Umrandung sollte die einhundertjährige Tradition unterstreichen, während die neue, grüne Farbe innerhalb des Logos für die umweltfreundliche Produktion stehen sollte.

Auch die Lorbeeren deuteten auf das einhundertjährige Jubiläum hin. Seit 2011 nutzte Skoda dann bis 2016 ein neues Logo, bei welchem die schwarze Umrandung wie ein zweiter Ring, im Inneren des eigentlichen Rings, vorzufinden war. Die Inschrift war vollkommen verschwunden und das Wort ,,Skoda” stand nun über dem eigentlichen Logo. Einzig der grüne, geflügelte Pfeil blieb erhalten und war auf einem weißen Hintergrund zu sehen. Dadurch stach dieser mehr hervor und die hellen Farben sollten freundlicher wirken. 2016 wurde das Logo dann zum letzten Mal geändert (Stand April 2020), der Schriftzug ,,Skoda” steht nun nicht mehr oberhalb des Logos, sondern darunter. Außerdem wurden die Konturen des Skoda-Pfeils leicht geändert, sodass dieser noch mehr im Mittelpunkt steht. Sinn der Änderung war es, die enge Verbindung zu Volkswagen noch kenntlicher zu machen.

Total
0
Shares


Related Posts