Die Entwicklung und Bedeutung des Nissan Logos

Bei Nissan handelt es sich um einen japanischen, börsennotierten Fahrzeughersteller. Mit knapp 139.000 Mitarbeitern im Jahr 2019 ist die Aktiengesellschaft gemessen am Börsenwert der drittgrößte japanische Automobilhersteller. Die Firma und deren Marke hat eine lange Historie.

Was bedeutet das Logo von Nissan?

Die Entwicklung von Fahrzeugen und damit das ersten Logo hat seinen Ursprung in 1914. Die drei japanischen Unternehmenspartner Kenjiro Den, Rokuro Aoyama und Meitaro Takeuchi von “Kaishinisha Jidosha Kojo” bauten ein Auto mit dem Namen “DAT”. Die Bezeichnung des PKW war eine Abkürzung der Nachnamen der drei Unternehmenseigner. Durch die Freundschaft zu einem der Begründer der japanischen Automobilindustrie, Herrn Masujiro Hashimoto, wurde die Firma mehrfach umstruckturiert nd mündete 1925 in der Kommanditgesellschaft G. K. DAT Jido Shokai. DIe Fokussierung auf militärische Fahrzeuge sorgt aufgrund der sinkenden Nachfrage zu Fusionen mit anderen Automobilherstellern. Durch eine Verschmelzung entstand die “DAT Jidosha Seizo” mit Sitz im japanischen Osaka und schließlich die “DAT Automobile Manufacturing Co., Limited”. Die Produktionen wurden variabler, sodass dreirädrige Fahrzeuge ebenso zum Portfolio gehörten wie vierrädrige Modelle und LKWs.

Mit dem Erlass der japanischen Regierung im 1930, wurde das Fahren von Fahrzeugen ohne Führerschein mit Motoren bis 500 cm³ gestattet. Das Unternehmen “DAT Jidosha Seizo” startete mit einer PKW-Reihe unter dem Projektnamen “Sohn vom DAT” (englisch: “the son of the DAT”). Die Herstellung von DAT konzentrierte sich bis 1930 auf größere und hochwertige Fahrzeuge. Mit der Bezeichnung “son”, was im Japanischen auch “Nachteil” und “Verlust” bedeutet, wurde der erstmalige Vertrieb eines PKW für die Mittelschicht namentlich deutlich. Das Modell “Datson 10”, mit 495 cm³ Motorleistung ein kleinerer PKW, wurde am dem Automobilmarkt vertrieben.
Durch einen verheerenden Hurrikan wurde das Werk, in dem der “Datson 10” hergestellt wurde, zerstört. In Folge kam es zur Neuerrichtung des Werkes für die Herstellung des Datson. Dieser Name wurde schließlich in “Datsun” gewandelt. Mit der Umbenennung erfolgte eine Anspielung auf das englische Wort “sun” (deutsch: “Sonne”), sowie auf Japan als “Land der aufgehenden Sonne”. Mit dem folgenden Modell “Datsun 11” fand erstmals der Name “Datsun” Anwendung in der Unternehmensbezeichnung. “Tobata Casting”, ein Zulieferer von “DAT” übernahm 1931 die “DAT Automobile Manufacturing Co., Ltd.”

Im Jahr 1928 entstand eine Unternehmens-Holding “Nihon Sangyo”. An der japanischen Börse wurde dieses Unternehmen mit dem Kürzel “Nissan” geführt. Der Besitzer, Yoshisuke Aikawa war gleichzeitig Inhaber von “Tobata Casting”. Die beiden Firmen fusionierten im Jahr 1933 unter der “Jidosha Seizo Co, Ltd.”. Die wörtliche Übersetzung mit “Automobil-Hersteller” wurde passend zur Vision, künftig Fahrzeuge für den Massenmarkt zu produzieren, gewählt.
Im Juni 1934 wurde Aikawa Unternehmenspräsident und das Unternehmen firmierte unter seinem heutigen Namen Nissan Motor Co., Limited.

Die Namensgebung und damit auch das Logo resultierte aus dem “Ni” von “Nihon” und von “ssan”, welches seine Bedeutung in “sangyo” hat. “Nihon Sangyo” heißt übersetzt “Japanische Industrie”.
Mit der Massentauglichkeit und dem Export wurde ein erkennbares Logo notwendig. “Datsun”. Die Bekanntmachung aus der Historie heraus erfolgte in dem Logo mit Hilfe eines roten Kreises. Das Logo implizierte das japanische Symbol der aufgehenden Sonne. Mit den weißen Lettern der Unternehmensbezeichnung auf blauem, rechteckigem Grund vor dem roten Kreis stieg die globale Bekanntheit der Marke. Die Desginer der Firma expermientieren mit Farben und der Schrift, aber erst 1984 wurde “Datsun” durch Nissan im Logo ersetzt. Diese Entwicklung ging mit der Einstellung der Marke “Datsun”. Der Name des Unternehmens “Nissan” sollte gestärkt, sodass die Modelle sukzessive von Datsun in Nissan umbenannt worden sind. Die Namensänderung umfasste einen Zeitraum von ca. drei Jahren bis 1984. Begründet wurde die Namensänderung mit der globalen Strategie und der Vereinfachung von Werbung, Kampagnen und einem einheitlichen Produktdesign.

Um dem Zeitgeist gerecht zu werden wurde im Jahr 1988 eine elegantere und moderne Logoversion erstellt. Die Farbe Blau wurde durch Grau ersetzt und der rote Kreis änderte sich in Silber. Mit der partnerschaftlichen Allianz mit Renault im Jahr 1999 gab es keine für das Logo relevanten Änderungen in der Eigenständigkeit der Marke. Nissan blieb weiterhin als globale Marke am Markt. Im Jahr 2012 wurde das Logo um den Slogan “Innovation die begeistert” ergänzt, das Logo selbst wurde mit leichten Schattierungen in Grau und Silber modifiziert.
Das Logo hat über die gesamte Historie die Grundzüge des Kreises mit dem mittigen Schriftzug der Marken- bzw. Unternehmensbezeichnung als Charakteristika behalten und wurde mit Hilfe von modernen Farben und verschieden Ausführungen beispielsweise in drei Dimensionen stetig dem Zeitgeist angepasst.

Die Marke “Datsun” wurde 2014 als günstige Automarke wieder in den Schwellenländern wie Indien, Südafrika oder Indonesien eingeführt.

Total
0
Shares


Related Posts