Was bedeutet das Logo von BMW?

Das Logo von BMW wird erstmals 1917 verwendet.

In diesem Jahr entstehen die Bayrischen Motorenwerke aus den Rapp Motorenwerken. 1922 überträgt das Unternehmen seinen Motorbau samt Firmen- und Markennamen an die BFW, die Bayrischen Flugzeug-Werke. Damit gilt der 7. März 1916, das BFW-Gründungsdatum, auch als Gründungsdatum von BMW. Das Unternehmen stellt zunächst Flugzeugmotoren und später Motorräder her. Erst 1928 steigt es in den Automobilbau ein. Die Buchstaben BMW stehen für den Namen des Unternehmens: Bayrische Motorenwerke. Das erste Logo von BMW ähnelt dem heutigen Entwurf sehr. Der schwarze Kreis, der die Buchstaben BMW enthält, sowie das blau-weiße Muster inmitten des Kreises sind von Beginn an Bestandteile des Logos. Lediglich die Farbe und Stärke der Linien und Buchstaben verändern sich über die Jahre immer wieder. Der erste Entwurf zeigt eine dünne, goldene Schrift. 1933 werden die goldenen Buchstaben und Linien verstärkt. 1953 wird die goldene Farbe durch Weiß ersetzt. 1963 ändert sich die Schriftart. 1997 entsteht schließlich die 3D-Version des BMW-Logos mit silbernen Buchstaben und Linien, wie wir es heute kennen. Seit 2020 gibt es außerdem einen sechsten Entwurf des Logos von BMW, der lediglich zur Kommunikation der Marke genutzt wird: weiße Buchstaben und Außenlinie um den transparenten Kreis mit dem klassischen blau-weißen Muster in der Mitte, ohne 3D-Effekt.

Doch nun zur Bedeutung des Logos von BMW.

Der schwarze Kreis und damit die runde Form wurden vom Markenzeichen der Rapp Motorenwerke übernommen. Deren Logo zeigte den schwarzen Kreis mit den aufgedruckten Worten Rapp und Motor. In seiner Mitte befand sich ein schwarzes Pferd, ein Rappe in Form eines Springers aus dem Schachspiel. Das blau-weiße Muster des Logos von BMW erinnert ebenfalls an ein Schachbrett. Die Farben blau und weiß repräsentieren die bayrischen Landesfarben. Liest man die Farben im Uhrzeigersinn von links nach rechts, erhält man die Kombination blau-weiß, während die Flagge Bayerns die Farben in umgekehrter Reihenfolge zeigt. Damals war es verboten Staatswappen oder sonstige staatliche Hoheitszeichen in Warenzeichen zu verwenden. Durch die Umkehrung der Farbreihenfolge wurde dieses Gesetz umgangen. Das Logo von BMW greift durch das blau-weiße Muster in seiner Mitte den Gründungsort des Unternehmens auf. 1929 interpretiert eine Werbekampagne das blau-weiße Muster des Logos von BMW als sich drehender Propeller. Die blauen Felder stellen dabei den durchscheinenden Himmel dar. Diese Interpretation gefällt dem Unternehmen, dessen Wurzeln im Flugmotorenbau liegen. Die Auslegung des Logos von BMW als Propeller wird in den folgenden Jahren regelmäßig verwendet. Auch BMW selbst gebraucht diese Interpretation, anstatt sie zu dementieren. Heute sind deswegen viele Leute der Auffassung, dass das Logo von BMW einen sich drehenden Propeller darstellt. Obwohl dies nicht der Grundgedanke beim Entwurf des Logos war, hat die Interpretation nach über 90jährigem Bestehen dennoch seine Daseinsberechtigung.

Total
0
Shares
Related Posts

Das Logo von Peugeot

Der französische Autohersteller Peugeot ist die älteste noch existierende Automarke. Mit der Serienproduktion begann das Unternehmen bereits 1891.…