Was bedeutet das Logo von Opel?

Das aktuelle Logo von Opel besteht aus einem einfachen, schwarzen Kreis mit einem mittig platzierten, horizontalen Blitz. Während sich viele Logobedeutungen rasch erklären lassen, ist der Zusammenhang zwischen “Opel” und einem “Z” oder Blitz nicht sofort erkenntlich. Der Blitz symbolisiert Schnelligkeit, Erfolg sowie Energie, der Kreis soll ein Rad darstellen. Die tiefere Bedeutung des Logos und seine Entstehung lässt sich mit einem Blick zurück in die Firmengeschichte genauer erklären.

1862 begann Adam Opel in Rüsselsheim mit der Herstellung von Nähmaschinen.

Diese trugen ein Logo, das die verschnörkelten Initialen “A” und “O” enthielt. 1886 stellte er auf die Produktion von Fahrrädern um. Damit änderte sich das Logo auf einen Fahrradfahrer zusammen mit der Siegesgöttin Victoria. Das Logo enthielt die Aufschrift “Victoria Blitz”. Diesen Namen trug auch eines der ersten Opel-Fahrräder. Obwohl Opel zu diesem Zeitpunkt noch längst keine Autos herstellte, tauchte der Blitz hier erstmals in Verbindung mit eben dieser Marke auf. Das Symbol stand für die Schnelligkeit der Fahrräder sowie den Siegeszug des neuen Fortbewegungsmittels. Tatsächlich wurden die Rennfahrräder sehr erfolgreich. Opel wurde in den 1920er Jahren sogar zum größten Fahrradhersteller der Welt.

Adam Opel wollte nie Autos herstellen, doch wenige Jahre nach seinem Tod – im Jahr 1898 – begann seine Tochter Sophie Opel mit dem Bau von Automobilen. Ab 1909 fertigte Opel Lastkraftwagen sowie Flugmotoren an. 1909 war das Logo lediglich ein goldener, schwungvoller Opel-Schriftzug, der bereits ein Jahr später wieder geändert wurde. Bis 1937 bestand das Logo von Opel aus einer von Lorbeeren umgebenen Ellipse, in der in Großbuchstaben “Opel” auf blauem Grund stand. Das Design sollte möglichst zeitlos sein, um lange bestehen bleiben zu können. Dies gelang Wilhelm Opel, dem Sohn von Sophie, mit diesem “Opel-Auge”. Zwar war seit der Produktion von Kraftfahrzeugen der Blitz wieder aus dem Logo verschwunden, es gab aber eine erfolgreiche LKW-Baureihe aus 1930, die den Namen “Blitz” trug.

1935 tauchte erstmals ein grauer Zeppelin im Logo auf, der sich in einem gelben Ring befand.

Der Zeppelin symbolisierte den Fortschritt, der Ring sollte ein Rad darstellen. Zeppeline galten zu dieser Zeit als zukunftsweisende Fortbewegungsmittel. Einzelne Autos wurden sogar mit einer Zeppelin-Kühlerfigur versehen. Opel selbst stellte jedoch nie Luftschiffe her. Obwohl die Zeppelin-Ära mit dem Hindenburg-Absturz im Mai 1937 endete, blieb das Symbol im Opel-Logo noch lange erhalten. Im Laufe der nächsten Jahre blieb das Logo weitestgehend gleich, allerdings wurde der Zeppelin zunehmend vereinfacht dargestellt, bis er 1964 nur noch an einen Blitz erinnerte.

Seit 1963 gilt der Blitz offiziell als Logo von Opel. Der Blitz steht für pure Energie und Schnelligkeit, während das Rad weiterhin den Bezug zu den Fahrzeugen herstellt. Außerdem erinnert der Blitz an den Erfolg der Fahrräder sowie der LKW-Baureihe “Blitz”. Der Ring um den Blitz ist bis heute erhalten geblieben, nur die Optik änderte sich im Laufe der Zeit mehrfach. Ab 1970 war auch der Name “Opel” im Logo zu finden. Mit dem einfachen, zweidimensionalen Logo, das 2017 eingeführt wurde, entfielt der Name wieder. Das neue Logo soll Klarheit und Modernität symbolisieren. Auf den Fahrzeugen war ohnehin immer nur der Ring mit dem Blitz in unterschiedlichen Proportionen und aus verschiedenen Materialien abgebildet.

Total
0
Shares
Related Posts

Das Logo von Peugeot

Der französische Autohersteller Peugeot ist die älteste noch existierende Automarke. Mit der Serienproduktion begann das Unternehmen bereits 1891.…