Selbst reparieren: Einmal alles neu an der Hinterachse des Opel Corsa!

Das Projekt Corsa geht langsam aber sicher ans Eingemachte. Zwar fuhr er für seine 250 Euro erschreckend gut, die unschönen Vibrationen beim Bremsen waren aber ein Problem, das es schleunigst zu beheben galt.

Auch war die Handbremse ohne wirkliche Funktion. Erst wenn man den Hebel bis ans Dach riss, war so etwas wie Bremswirkung zu erkennen. Dass die Hinterachse zudem auf Bodenwellen gerne etwas länger nachwippte machte klar: hier muss etwas passieren. Der Auspuff machte ebenfalls ein bisschen mehr Geräusch, als es bei 65PS aus 1.2 Litern hätte nötig sein müssen.

Bremse, Auspuff und Dämpfer – Die Hinterachse am Opel Corsa B sucht Neuteile!

Die Agenda war also schnell geschrieben: Einmal alles neu. In Teilen bedeutete dies: Mittel- und Endschalldämpfer samt zugehörigen Schellen, Stoßdämpfer mit Domlagern, Handbremsseil, Bremsbacken, Bremstrommeln mit neuen ABS-Ringen und frische Radlager.

Das ganze Paket der Reparaturen in dieser Woche ist nicht ganz einfach instand zu setzen, es empfiehlt sich deshalb, die Arbeiten auf einer Hebebühne durchzuführen – und natürlich zu wissen, was man tut. Denn die ganze Mimik einer Trommelbremse, das korrekte Einstellen des Radlagerspiels und der Handbremse erschließen sich nicht beim ersten Versuch. Ein geübter Schrauber macht das natürlich mit links, man sollte aus diesem Grund jemanden zur Hand haben, der sich mit der Materie auskennt, sollte man selbst noch nie an einer Trommelbremse gearbeitet haben.

selbst reparieren 013 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer

Opel Corsa B: Trommelbremse erneuern

Im ersten Schritt fährt man das Auto auf die Bühne und demontiert die Räder. Nun präsentiert sich die rostige Problemzone in ihrer vollen Pracht. Die Fettkappe der Radlager klopft man vorsichtig mit Hammer und Schraubendreher ab, danach entfernt man den Sicherungssplint der Kronenmutter. Diese geht dann ganz locker ab und man kann vorsichtig die Trommel mit dem Hammer von der Radnabe entfernen.

Zum unserem Erstaunen präsentierten sich die Trommeln innen in bestem Zustand. Ein sehr gutes Tragbild und auch ein symmetrischer Verschleiß der Bremsbacken ließen darauf schließen, dass die Hinterachsbremse wohl kaum für die Vibrationen und das merkwürdige Bremsverhalten unseres Corsa verantwortlich waren. Aber die anderen Arbeiten wollten schließlich auch noch erledigt werden und wenn man schon einmal dabei ist, dann sind die Mehrkosten durch die Neuteile kaum der Rede wert und man kann sicher sein, dass man die nächsten Jahre Ruhe hat und die Bremserei zuverlässig sein wird.

Nun hängt man nach und nach die Rückhaltefedern sowie den Nachstellmechanismus der Handbremse aus. Das zugehörige Bremsseil kann man gleich mit den Seitenschneider kappen, es soll schließlich durch ein Neuteil ersetzt werden. Hat man die Teile alle entfernt, bleiben nur noch die Backen, die man durch das Lösen der Arretierstifte ebenfalls schnell demontiert hat.

selbst reparieren 022 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer
Die neuen Elemente der Trommelbremse, fertig montiert.
selbst reparieren 023 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer
Trommel, Radlager und Sicherungssplint.

Da Sauberkeit oberste Priorität beim Arbeiten an sicherheitsrelevanten Teilen des Autos hat, ist nun ein guter Zeitpunkt, um die verbleibenden Teile, also Ankerblech, Radbremszylinder und Radnabe, gründlich zu reinigen und auf etwaige Schäden zu prüfen. In unserem Falle war alles bester Ordnung. Die Manschetten der Radbremszylinder waren dicht und ohne Beschädigung, die Radnaben zeigten keine Einlaufspuren und auch die Ankerbleche waren frei von übermäßiger Korrosion.

Beim Wiedereinbau empfiehlt es sich, das sogenannte Zubehörkit zu kaufen, das die Zugfedern, Arretierstifte und Tellerfedern enthält. Die Montage erleichtert es ungemein und die korrekte Funktion wird eher gewährleistet, als wenn man den alten Kram noch einmal verbaut. Den Nachsteller für die Handbremse sollte man in Nullstellung bringen, da die große Belagstärke der neuen Bremsbacken ansonsten die Montage der Bremstrommeln unnötig erschwert. Die korrekte Einstellung kann man schließlich auch bei montierter Trommel vornehmen, beim Corsa geht es außerdem über das Y-Stück, das an der Hinterachse beide Handbremsseile verbindet.

selbst reparieren 004 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer

Radlager in den Kühlschrank?

Zur Montage der Bremstrommeln muss nun noch das innere Radlager montiert werden. Da es sich hier um eine enge Passung handelt, sollte man die frischen Lager über Nacht ins Tiefkühlfach legen und die Bremsstrommel mit einem Heißluftfön gut durch erhitzen, damit man die Lager verspannungsfrei einpressen kann. Wer keine hydraulische Presse zur Hand hat, der kann das Lager auch mit Hammer und geeigneter Nuss einschlagen. Hier sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass das Lager nicht verkantet. Hat man das Lager in der Trommel, kann die Trommel auf die Radnabe gesetzt werden. Es bleibt nun nur noch das äußere Radlager übrig. Schön eingefettet wird dieses in die Bremstrommel gesetzt und dann mit Druckscheibe und der Kronenmutter versehen.

Radlagerspiel einstellen

Das korrekte Einstellen des Radlagerspiels geht am Besten wie folgt: Kronenmutter handfest anziehen und in Flucht mit der Bohrung im Achsschenkel bringen. Nun mit einem Schraubendreher prüfen, ob sich die Druckscheibe noch leicht verschieben lässt. Ist dies der Fall, dann ist zu prüfen, ob das Radlagerspiel nicht zu groß ist. Dazu einfach das Rad kurz aufsetzen und auf „halb eins“-Stellung am Rad wackeln. Gibt das Rad spürbar nach, ist das Radlagerspiel zu groß und die Kronenmutter muss einen Zahn weiter angezogen werden. Wichtig ist nur, dass die Druckscheibe noch ohne großen Kraftaufwand verschiebbar ist. Sollte sie es nicht sein, ist das Radlager zu stark vorgespannt und kann deshalb überhitzen und im schlimmsten Fall fressen, bzw. sogar komplett zerstört werden. Deshalb: lieber ein bisschen mehr Spiel im Radlager, als zu wenig.

Handbremse einstellen

Sind die Bremsen nun fertig montiert, kann man die Handbremse einstellen. Dies geht, wie bereits beschrieben, über den Einstellmechnismus, den man bei montierter Trommel durch die Radschraubenlöcher erreicht, sowie durch das Verteilerstück an der Hinterachse. Die Handbremse sollte so eingestellt werden, dass man in der dritten Raste des Hebels die Räder von Hand nicht mehr drehen kann. Selbstverständlich darf man sie aber auch nicht so scharf stellen, dass sie bei gelöstem Hebel noch schleift.

Teil 2: Raus mit dem Auspuff

Bleibt der Auspuff. Wer sich Zeit und Ärger sparen will, der sprüht die Verbindungsschellen vor den anderen Arbeiten großzügig mit Rostlöser ein. Dann hat das Wundermittel seine Wirkung getan, bis man die Schrauben lösen muss. Nachdem die Schellen geöffnet sind, sollte man zu zweit ein bisschen an den Schalldämpfern wackeln, ziehen, hebeln und schon löst sich ihre Verbindung und man kann die neuen Töpfe montieren. Im Sinne der längeren Haltbarkeit ein kleiner Tipp: wer die Schweißnähte vor der Montage dick mit Zinkspray behandelt, der hat mit Sicherheit noch einen TÜV-Zyklus länger Freude an den neuen Teilen. Dass man beim Tausch der Auspuffanlage auch gleich noch die Auspuffgummis ersetzt, sollte sich von selbst verstehen.

Teil 3: Tausch der Stoßdämpfer an der Hinterachse

Der Tausch der Stoßdämpfer ist im Gegensatz zur Bremse beinahe ein Spaziergang. Die Domlagerschrauben finden sich beim Corsa im Kofferraum links und rechts hinter einer kleinen Abdeckung. Diese entfernt man und dann löst man die Mutter, während man mit einem geeigneten Schlüssel – hier kann ich einen Rollgabelschlüssel empfehlen, da nicht jeder so kleine Maulschlüssel zur Hand hat – gegen hält. Sollte sich das Lösen schwierig gestalten, oder womöglich sogar der Pin zum Gegenhalten rundgedreht haben, kann man auch mit dem Dremel oder einer kleinen Säge kurzen Prozess machen und die Mutter einfach sprengen. So haben wir es gemacht, schließlich spart es Zeit und es macht einfach mehr Spaß, wenn man mit grobem Gerät arbeiten kann. Die untere Aufnahme des Stoßdämpfers an der Hinterachse ist mit einer Schraube fixiert, sobald man diese gelöst hat, kann man den alten Dämpfer durch den neuen ersetzen. *zack-bumm-fertisch*  Der Einbau erfolgt in umgedrehter Reihenfolge. Nein – eine Spur- oder Achseinstellung ist nicht notwendig.

Einmal alles – Bremse, Auspuff, Dämpfer an der Hinterachse

Insgesamt dauern die genannten Arbeiten zu zweit einen gemütlichen Arbeitstag. Wer in einer Mietwerkstatt auf die Uhr schauen muss, der bekommt es auch in drei bis vier Stunden hin.

In eigener Sache noch ein gut gemeinter Rat: natürlich finden sich im Netz diverse günstige Marken bei Bremsteilen. Wir sind allerdings der Meinung, dass man bei der Bremse nicht sparen und stets auf die bestmöglichen Zulieferer vertrauen sollte. Das hat nichts damit zu tun, dass wir hier für eine spezielle Marke Werbung machen wollen, sondern einfach damit, dass wir schon zuviel Schrott gesehen haben und verbauen sollten. Am Ende des Tages hängt nicht weniger als das eigene Leben von der Bremserei ab. Das sollte jedem – auch bei einem 250 Euro Auto – einen kleinen Aufpreis wert sein.

Reparaturen am „250 € Opel Corsa“:

 

 

mr rasch autoteile

In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.

Die wertvollsten Marken: Nissan macht einen großen Sprung!

Jährlich stellt das Beratungsunternehmen „Interbrand“ eine Rangliste der „Best Global Brands“ auf. Ganz vorne in der Liste die üblichen Verdächtigen. Zwei Tech-Konzerne: Apple auf 1 und Google auf 2. Der erste Automobil-Hersteller ist Toyota mit einem „Wert“ von 49 Milliarden US-Doller und einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 16%. Den größten Sprung unter den Automobil-Herstellern hat jedoch NISSAN getan. Um 19% ging es gegenüber dem Vorjahr voran, auf nun 9.1 Milliarden US-Dollar.  Von den 15 in den Top 100 vertretenen Automobil-Herstellern ging es nur für Volkswagen mit einem Minus aus. 9% Rückgang und damit 12.54 Milliarden US-Dollar werden von Interbrand vermerkt!

Mit den 170 Milliarden US-Dollar Markenwert übersteigt der Tech-Konzern Apple die Markenwerte von BMW, Mercedes und Audi – selbst zusammen addiert, um noch immer 100 Millionen US-Dollar!

interbrand automobil marken wert

 

 

News: IAA-Aufbau – Materialschlacht unter dem Messeturm

Auch in diesem Jahr wird es sein wie immer. Noch am Montagabend wird es in den Hallen rund um den Frankfurter Messeturm aussehen wie auf einer riesigen Baustelle: Überall Kabeltrommeln, Kisten und Container, statt neuen Autos sieht man nur alte Gabelstapler, von sauberem Teppichboden keine Spur , in der Luft liegt ein Duft von frischer Farbe, Klebstoff und Putzmittel und dass hier in ein paar Stunden die größte Automobilmesse des Kontinents eröffnet werden soll, können nicht einmal die größten Optimisten glauben. Und trotzdem werden sie genau wie in jedem Jahr auch diesmal wieder rechtzeitig fertig sein: Wenn am Dienstag erst die Presse und ab Donnerstag die Fachbesucher durch die Hallen ziehen, sind die Gabelstapler verschwunden, es riecht nach Champagner und nach Canapés und auf den Bühnen funkelt das polierte Premierenblech in Scheinwerfern, deren summierte Strahlkraft selbst die Sonne in den Schatten stellt.

Opel etwa schafft 160 Lastwagen voll Material in die Messehalle, das mit drei Staplern und 41 Hebebühnen ausgeladen und montiert wird
Opel etwa schafft 160 Lastwagen voll Material in die Messehalle, das mit drei Staplern und 41 Hebebühnen ausgeladen und montiert wird

Für diese Inszenierung treiben die Hersteller einen Aufwand, der alle Vorstellungen sprengt. Nicht nur, dass sie im Prinzip bereits zum Ende der Messe mit den Planungen für die nächste IAA in zwei Jahren beginnen. Auch der konkrete Aufbau dauert oft Wochen, manchmal sogar monatelang. Mercedes zum Beispiel, während der IAA traditionell in der alt ehrwürdigen Festhalle zu Hause, rückt in Frankfurt bereits zwei Monate vor der Messe an und beginnt mit dem Bau einer ganz eigenen Glitzerwelt. Kein Wunder, immerhin montieren die Schwaben mit zeitgleich rund 150 Mitarbeitern auf fast 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche unter anderem 1.500 bewegliche und 3.000 fest installierte Scheinwerfer, ziehen in der Festhalle mehrere Zwischenböden ein, die mit einer gigantischen Rolltreppe verbunden werden und verlegen insgesamt 235 Kilometer Kabel. Und das alles, damit am Ende nicht einmal 80 Autos im rechten Licht stehen.

Den vielleicht spektakulärsten Messestand hat mittlerweile BMW.
Den vielleicht spektakulärsten Messestand hat mittlerweile BMW.

Bei der Konkurrenz ist der Aufwand kaum geringer. Opel etwa schafft 160 Lastwagen voll Material in die Messehalle, das mit drei Staplern und 41 Hebebühnen ausgeladen und montiert wird – darunter zum Beispiel 54 Lautsprecher mit zusammen 32.000 Watt, 500 Quadratmeter LED-Displays, 60 Tonnen Stahl, 100 Tonnen Holz und 1.200 Quadratmeter Teppichboden. Und für den VW-Konzern fahren rund 400 Sattelzüge, bis die Halle 3.0 aussieht wie eine Autostadt im Kleinen. Dazu zählen allein für VW 200 Kilometer Kabel und 200 Tonnen Stahl und für Audi im eigenen Haus auf dem Freigelände je 800 Quadratmeter Glas- und Spiegelfläche und 640 Treppenstufen, mit denen die Bayern auf ihrem Stand insgesamt 115 Höhenmeter überwinden.

Den vielleicht spektakulärsten Messestand hat allerdings mittlerweile BMW. Denn zur Premiere von i3 und i8 haben die Bayern erstmals eine echte Fahrbahn in die Halle gezimmert, auf der sie Autos so präsentieren können, wie es sich gehört: In Bewegung. Seitdem hat BMW das Konzept ständig weiterentwickelt, die Teststrecke immer wieder modifiziert und sie auch diesmal wieder aufgebaut. An Dienstag wird dort deshalb auf einer 400 Meter langen Kreisbahn der neue Siebener seine Runden drehen – und bis zum Ende der Messe rund 44.000 Kilometer abgespult haben. Das ist mehr als eine Erdumrundung auf Höhe des Äquators. Kein Wunder, dass diese Straße nicht in ein paar Tagen aufgebaut ist, sondern auch die BMW-Truppe schon vor Wochen von München an den Main gekommen ist.

In diesem Ambiente könnte Rolls-Royce seinen Dawn enthüllen.
In diesem Ambiente könnte Rolls-Royce seinen Dawn enthüllen.

Doch die Uhr tickt und am Dienstagmorgen müssen alle fertig sein. Dann, wenn der letzte Teppich verlegt und der letzte Scheinwerfer eingestellt ist, kommt es auf dem IAA-Gelände zum großen Schichtwechsel. Die Armee der Blaumänner und Overalls rückt ab und macht Platz für Heerscharen von Herren und Damen im feinen Zwirn. Bei BMW zum Beispiel sind für den IAA-Auftritt rund 1.000 Mitarbeiter abgestellt – darunter allein 172 Hostessen. Bei Audi haben jeden Tag 372 Personen Standdienst und selbst bei Hyundai immerhin 110.

Mit dem neuem Personal geht die Materialschlacht während der Messe weiter – nur dass die Aussteller dann mit anderen Waffen kämpfen: Canapés statt Kabel, Prospekte statt Pyrotechnik, Bier statt Bühnenelemente und Gourmetmenüs statt Übersee-Container. Und auch da sind die Zahlen nicht minder imposant: So plant zum Beispiel Hyundai mit 4.000 Tassen Kaffee, 550 Liter Trinkwasser, 2.200 Softdrinks und 1.400 Dreigang-Menüs. Und Audi hat vorsorglich schon einmal 400 Kilo Gummibärchen gebunkert.

Dazu kommt noch die allgemeine Verpflegung durch den Veranstalter. Allein die Messegesellschaft hat ihr Personal für Küche und Kulinarik mehr als verzehnfacht: zu den 100 festangestellten Köchen und Servicekräften kommen während der IAA noch einmal 1.200 Aushilfen – die 2.000 Dienstleister für Reinigung, Service und Bewachung noch nicht mitgerechnet.

So soll der STand von Opel aussehen.
So soll der STand von Opel aussehen.

Während Hostessen und Berater, Köche und Kellner zwei Wochen lang schuften, tun die Messebauer gut daran, die Zeit bis zum Sonntag in einer Woche zur Erholung zu nutzen und den Muskelkater abklingen zu lassen. Denn während die Messe für das Standpersonal am Abend des 27. Septembers tatsächlich gesungen ist und das große Hupkonzert zum Toresschluss den finalen Feierabend markiert, ist es für die Blaumänner das unzweifelhafte Signal zum nächsten Akt der Plackerei. Denn kaum ist der letzte Messegast aus der Halle gekehrt, wandelt sich auf dem Gelände in Frankfurt deshalb wieder das Bild. Eben noch eine Autoshow, erobern dann wieder die Gabelstapler und Lastwagen die Bühne. Wenn das nicht die perfekte Einstimmung für die nächste IAA ist – die Nutzfahrzeugmesse im Herbst 2016 in Hannover.

Autor: Benjamin Bessinger/SP-X

News: IAA in Frankfurt – Mehr als 200 Weltpremieren

Mit 210 Weltpremieren startet am 17. September die IAA. Gegenüber der Ausgabe von vor zwei Jahren bedeutet das laut dem Branchenverband VDA eine Steigerung um 30 Prozent. Neben den globalen Debüts gibt es 26 Europa- und Deutschlandpremieren. Zu den wichtigsten neuen Pkw-Modellen zählen aus deutscher Sicht VW Tiguan, Mercedes S-Klasse Cabrio, Audi A4, BMW 7er oder Opel Astra. Hinzu kommen ausländische Fahrzeuge wie der neue Renault Mégane, der Toyota Prius und die Alfa Romeo Giulia.

Insgesamt sind in Frankfurt 1.103 Aussteller aus 39 Ländern vertreten. Sie teilen sich 230.000 Quadratmeter Messefläche, darunter erstmals auch 12.000 Quadratmeter für den neuen Ausstellungsbereich „New Mobility“ in Halle 3.1. Dort stellen unter anderem Firmen aus der Software- oder Telekommunikationsbranche ihre Produkte zu den Themen E-Mobilität, Vernetzung, automatisiertes Fahren und Mobilitätsdienstleistungen vor.

Für das breite Publikum öffnet die Messe nach zwei Fachbesuchertagen am 19. September. Die Tageskarte kostet 12 Euro an Wochentagen, am Wochenende 14 Euro. Wer nach 15 Uhr kommt, zahlt 8 Euro. Für Schüler, Studenten und Azubis beträgt der Eintritt 7,50 Euro.

Autor: Holger Holzer/SP-X

Badge-Engineering: Es fängt gerade erst an

Badge-Engineering. Ein simples englisches Wort mit einem für Autofans ganz negativem Unterton. Warum?

Ist es nicht prima wenn sich große Automobilkonzerne zusammen schließen um gemeinsam noch bessere Produkte zu einem niedrigeren Preis auf dem Markt anbieten zu können? Read more