E-Auto-Weltmarkt

Nicht nur hierzulande sind E-Autos gefragt. Auch in China geht der Boom weiter. Große Teile der Welt sind aber bereits abgehängt.

Die weltweiten E-Auto-Neuzulassungen haben im ersten Quartal 2021 bereits das Niveau des gesamten Vorjahres übertroffen. Laut der Beratungsagentur Jato rollten zwischen Januar und Ende März rund 750.000 reine Elektro-Pkw neu auf die Straßen der 47 größten globalen Märkte. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht das einem Plus von 142 Prozent. 

Rund 95 Prozent der Zulassungen konzentrieren sich auf drei Regionen. Allein auf China entfiel im ersten Quartal rund 400.000 Fahrzeuge und ein Anteil von 53 Prozent. Europa kam auf 212.000 Einheiten, die USA und Kanada auf 115.000. In großen Teilen der Welt spielen E-Autos hingegen weiterhin kaum eine Rolle. 

Größter Hersteller war erneut Tesla mit einem Marktanteil von 25 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben die Kalifornier jedoch an Dominanz eingebüßt und 6 Prozentpunkte verloren. Auch, weil die Konkurrenz wächst und stärker wird: Vor allem die chinesischen Hersteller legten zu und erhöhten ihren Marktanteil von 24 auf 44 Prozent. Auch der VW-Konzern hat sich auf dem wachsenden Markt etabliert, im Vergleich zum Vorjahr sank der Anteil der Wolfsburger jedoch von 11 auf 8 Prozent.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts