Japan macht Ernst – ab 2022 nur noch E-Autos

Viele Länder haben sich schon auf ein Datum festgelegt, ab dem sie den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotoren entweder einschränken oder komplett verbieten wollen. Dass immer mehr Autohersteller diese Entwicklung bei ihren Strategien berücksichtigen, ist daher keine große Überraschung. Die japanischen Autobauer sind aktuell aber diejenigen, die besonders ambitionierte Ziele haben.

Honda geht voran

Honda war einer der ersten Autobauer aus Japan, der Ende 2022 als Datum genannt hat, um alle Benzin- und Dieselautos wortwörtlich aus dem Verkehr zu ziehen. Zunächst gilt dies allerdings nur für die Modelle, die für den Markt in Europa bestimmt sind. Das Unternehmen hat bereits im vergangenen Jahr angekündigt, alle neuen Autos, die nach Europa geliefert werden, bis 2025 mit einem Elektromotor auszustatten. Jetzt will Honda aber noch schneller werden und hat die Umstellung auf drei Jahre vorgezogen. Zunächst wird es E-Autos sowie Wagen mit Hybridantrieb geben, so der Konzern. Falls die Gesetzgeber in Europa die Wagen mit Hybridantrieb ebenso verbieten, wird man sich ebenfalls anpassen, so Honda weiter.

Die hohen Kosten

Mit dem kleinen Kompaktwagen „Honda e“ bringt das japanische Unternehmen einen Kleinwagen als reines E-Auto auf den Markt. Überzeugen kann der Kleine mit nicht alltäglichen Details und einem sehr guten Fahrverhalten. Gedacht ist der „Honda e“ als Wagen für den Großstadtverkehr und der Autobauer hofft, dass er sich auch in Europa viele Freunde macht. Honda unterstützt die Elektrifizierung, das Unternehmen kritisiert aber gleichzeitig die hohen Kosten, die E-Autos mit sich bringen. Bisher sind reine E-Autos um ein Drittel bis 50 Prozent teurer als die konventionellen Wagen oder die Autos, die mit einem Hybridantrieb fahren.

Ist Hybrid der bessere Weg?

Nicht nur Honda, sondern auch andere Autobauer aus Japan sehen in Hybridautos die bessere Lösung und den effektiveren Weg, um zumindest kurzfristig eine Lösung für eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen zu finden. Um die Kunden auf die reinen E-Autos vorzubereiten, ist nach ihrer Ansicht die Hybridtechnologie der richtige Schritt.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts