BMW 3er GT – Aus für die Fließhecklimousine

Nach nur einer Generation ist Schluss: Für den BMW 3er GT wird es keinen Nachfolger geben.

Der BMW 3er Gran Turismo erhält keinen Nachfolger. Das hat der Münchner Hersteller nun im Rahmen der Bilanzpressekonferenz erklärt. Die gestreckte Fließheckvariante der Mittelklasse-Reihe zählt damit zu den ersten Opfern einer neuen Strategie zur Reduktion von Komplexität in der Produktion. Darüber hinaus will BMW ab 2021 bis zu 50 Prozent der heutigen Antriebsvarianten entfallen lassen und sich auf die gefragtesten Varianten beschränken.

Der 3er GT kam 2013 auf den Markt und sollte die Vorteile von Limousine und Kombi vereinen. Vorbild war der eine Klasse größere 5er GT, mit dem er sich neben der fließenden Dachlinie Details wie die große elektrische Heckklappe und rahmenlose Seitenfenster teilte. Technisch entspricht der GT weitestgehend den anderen 3er-Varianten der bis 2019 gebauten Generation E90. Auf eine Version auf G20-Basis muss man nach der aktuellen Ankündigung nun nicht mehr warten.

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion | Holger Holzer
Dieser Artikel stammt aus dem Redaktions-Netzwerk von SPS Spot Press Services GmbH. Änderungen, Adaptionen und Korrekturen durch die Redaktion von AUTOHUB möglich.