Foxconn baut E-Autos

Automatisch gespeicherter Entwurf
Foxconn und Fisker planen ein E-Auto für den US-Markt

Mit der Montage des iPhones ist Foxconn groß geworden. Nun wollen die Taiwanesen auch E-Autos bauen.

Der iPhone-Auftragsfertiger will 2022 ins E-Auto-Geschäft einsteigen. Das taiwanesische Unternehmen hat nun den Produktionsstart in Asien und den USA angekündigt. Demnach sollen in Thailand ab dem kommenden Jahr 150.000 bis 200.000 Elektro-Mobile für den südostasiatischen Markt gefertigt werden, in den USA soll ab 2023 ein günstiges Pkw-Modell im Auftrag des Start-ups Fisker gebaut werden. Einem Bericht von Nikkei zufolge sondiert das Unternehmen auch mögliche Produktions-Standorte in Europa. 

Foxconn ist an den Großen ganz nah dran

Auch außerhalb der Branche bekannt geworden ist die Firma durch die Fertigung von Apples iPhone. Zu den Kunden des 1974 gegründeten Unternehmens zählen aber auch zahlreiche weitere IT- und Elektronikkonzerne – von Amazon bis Samsung.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts