Mercedes-Benz E Cabrio – Der Stoff, aus dem die Träume sind

Mal ehrlich: Die ganzen Klappdach-Cabrios der letzten Jahre mögen vielleicht praktisch sein, aber eines sind die wenigsten – hübsch anzusehen. Und zu einem klassischen Cabrio gehört nun mal ein Stoff-Verdeck. Das war beim Mercedes-Benz E-Cabrio zum Glück nie anders und so kommt auch das neue Modell mit einem Textil-Käppchen. Was der Schwabe noch zu bieten hat, wollen wir uns einmal genauer ansehen.

Es bleibt dabei, das Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio ist ein offener Viersitzer. Wie kaum ein anderes Fahrzeug der Stuttgarter verkörpert das neue Modell die sinnliche Klarheit – die Design-Philosophie der Schwaben. Besonders schön: Das E Cabrio kommt bei geschlossenem Verdeck ohne die störende Dachsäule aus, die beim Coupé nicht umgangen werden konnte. Ansonsten gibt sich das jüngste Mitglied der E-Klasse Familie komfortabel und luxuriös.

Sinnlich-klare Linien am ansehnlichen E-Klasse Cabrio.

Design – Mit klassischen Stoff-Käppchen

Bei geschlossenem Dach sieht man dem E-Cabrio die Ähnlichkeit zum Coupé an – sehr hübsch. Besonders, da das flächenbetonte Design mit einer klaren Silhouette daherkommt, das ohne störende Dachsäulen auskommt. So wirkt die Gestaltung elegant und verführt mit ihren reduzierten Linien. Neben der Silhouette ist aber auch die Frontpartie vom Coupé bekannt. So fährt das Mercedes-Benz E-Cabrio mit tief positioniertem Diamantgrill und Zentralstern vor und verfügt zudem über LED High Performance Scheinwerfer. Optional sind hochauflösende Multibeam LED-Scheinwerfer erhältlich. Für eine kraftvolle Ausstrahlung sogen Powerdomes auf der Motorhaube.

An ein klassisches Cabriolet gehört ein hübsches Stoffverdeck.

Für Eleganz sorgt auch das zentrale Zierelement, das das Interieur vom Exterieur teilt: Eine Leiste aus poliertem Aluminium sowie rings um den Scheibenrahmen. Gegenüber der Limousine liegt das Cabrio 15 mm tiefer und fährt auf serienmäßigen 17-Zoll-Felgen vor, die aber etwas verloren in den bauchigen Radkästen wirken dürften. Beim Verdeck hat man die Wahl zwischen vier Farbtönen. Erhältlich ist die Stoffmütze in Braun, Schwarz, Blau und Rot und fährt serienmäßig als Akustikverdeck vor. Das reduziert zum einen die Fahrt- und Windgeräusche, während die Dämmung des Verdecks das Cabrio zum anderen ganzjährig nutzbar macht. Außerdem gehört es zu den Schnellen im Lande: Es öffnet und schließt binnen 20 Sekunden und bis zu 50 km/h elektrisch. Im geöffneten Zustand bietet das Mercedes-Benz E Cabrio so ein Kofferraumvolumen von 310 Litern, während geschlossen 75 Liter mehr zur Verfügung stehen. Darüber hinaus lassen sich die Fondsitzlehnen im Verhältnis 50:50 umlegen. Nett zu haben, aber wer fährt mit einen E Cabrio schon in den Baumarkt?

Feines Interieur im Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio

Ich durfte mir das E-Cabrio bereits vor ein paar Wochen unverhüllt ansehen.

Neu sind beim jüngsten Spross der E-Klasse-Familie auch die Abmessungen. Das Cabrio misst nun 4,82 m und legt damit 12,3 cm auf den Vorgänger drauf. Die Breite wuchs um 7,4 cm auf 1,86 m, während der Radstand beeindruckende 11,3 cm auf nun 2,87 m wuchs. Damit dürfte für die Passagiere genügend Raum zum Bewegen bereitstehen. Neben den ordentlichen Platzverhältnissen genießen die Insassen zudem die gewohnt fließenden Linien und den gediegenen Charakter. Und, wie man es von den E-Klasse-Brüdern kennt, kommt die Technik nicht zu kurz. So sind optional zwei 12,3-Zoll-Widescreens erhältlich, die unter einer gemeinsamen Abdeckung miteinander verschmelzen. Die Basis bietet ein 7-Zoll-Instrumenten-Display mit einem 8,4-Zoll-Infotainment-Bildschirm. Das optische Highlight im Cockpit bilden indes die Lüftungsdüsen im Turbinen-Design. Bedient wird das Infotainment auf verschiedene Arten: Da wären etwa die Touch Controls am Lenkrad, die die Bedienung über Finger-Wischbewegungen ermöglichen. Oder das Touchpad mit Handschrifterkennung. Hinzu kommen der Controller in der Mittelkonsole sowie die Sprachsteuerung Linguatronic.

Bekanntes Cockpit mit neuer Farbkombination. Die ist dem „25th Anniversary“ vorbehalten.

Platz nimmt man auf sportiv ausgeformtem Einzelsitzen auf allen vier Plätzen. Vorn glänzen die Fauteuils zudem mit kräftig ausgeformten Seitenwangen. Und damit es bei niedrigen Temperaturen nicht zu kühl im Innenraum wird, kann das E Cabrio optional mit dem Kopfraumheizung Airscarf ausgestattet werden. Ergänzt wird es um das Aircap-Windschott mit seinem ausfahrbaren Frontscheiben-Spoiler, der die heranströmende Fahrtluft angenehm um die Köpfe der Passagiere herumleitet. Weiteres klassisches Element im Innenraum: Die elektrischen Gurtbringer.

Antriebe – Gewohntes auf vier Tatzen

Ganz gleich in welchem Trim: Das Interieur gefällt auf Anhieb.

Zum Marktstart wird das Mercedes-Benz E Cabrio mit bekannten Dieseln und Benzinern parat stehen. Zum ersten Mal ist es allerdings mit dem permanentem Allradantrieb 4Matic lieferbar. Serienmäßig fährt überdies die 9G-Tronic mit. Während das 15mm tiefer gelegte Fahrwerk mit einer angenehmen Ausgewogenheit gefällt, bietet die optionale Active Body Control eine Verstelldämpfung. Sie lässt die Wahl zwischen Comfort, Sport und Sport+. Zudem kann man das neue Cabrio mit Dynamic Select ausstatten, das den Fahrzeugcharakter beeinflusst. Hier werden die Gasannahme, Schaltpunkte und die Start-Stopp-Funktion in den Stufen Comfort, ECO, Sport, Sport+ und Individual beeinflusst. Bedient und illustriert wird dies natürlich über das Infotainment. Das ist beim offenen Viersitzer selbstredend aus Limousine und Coupé bekannt.

Natürlich ist Sicherheit bei Mercedes seit jeher eines der wichtigsten Themen. Und so kommt das E-Klasse-Cabrio mit Presafe, einer Vielzahl an elektronischen Helferlein und zahlreichen Airbags vorgefahren. Darunter ein Knie-Airbag für den Fahrer und Thorax-Pelvis-Luftsäcke für die erste Sitzreihe. Optional können Airbags in die Kopfstützen integriert werden. Daneben kann natürlich die komplette Armada an Assistenten bestellt werden.

Happy Birthday E-Klasse Cabrio

Iridiumsilber oder Rubellitrot sind die wählbaren Farben für das Sondermodell zum 25. Geburtstag.

Unglaublich, aber wahr, das Mercedes-Benz E-Cabrio wird 25 Jahre alt. Und zu diesem Geburtstag legen die Stuttgarter das Sondermodell 25th Anniversary auf. Während das Modell von 1992 mittlerweile als begehrenswertes Sammlerstück gilt, muss der jüngste Spross erst noch dazu werden. Dafür hat das Sondermodell andere Qualitäten, wie etwa 20 Zoll-Felgen im Fünf-Speichen-Design, das Cabrio Komfort-Paket oder Zierleisten in offenporigem Holz sowie eine Ambientebeleuchtung. Das Interieur kommt mit einer Designo-Ausstattung in Leder in Macciatobeige/Tizianrot und einer Rauten-Steppung, während man bei der Außenlackierung die Wahl zwischen Rubellitrot oder Iridiumsilber hat. Immer mit dabei: Ein dunkelrotes Verdeck. Und damit man nicht vergisst, wie lange die Tradition nun schon zurückreicht, zeigen zahlreiche Plaketten und Stickereien das Sondermodell und das Alter der Baureihe an. Auf weitere 25 Jahre.

Wie beim ersten E-Cabrio: Der Rot-Ton steht dem offenen Stuttgarter bestens.

 

Previous ArticleNext Article
Adam Meyer
Ich bin vernarrt in Autos, seit ich denken kann. Bereits im Alter von vier konnte ich alle Autos mit Marke und Typ benennen. Eine Krankheit, die mich begeistert und meine Umwelt auch mal zu Tode nerven kann... :) So hat es sich schließlich entwickelt, dass ich zum Schreiben über die blechgewordenen Träume gekommen bin. Von SUV bis zum Kleinwagen, vom Supersportler bis zum Vernunftsdiesel – ich halte Euch mit News und Fahrberichten auf dem Laufenden und freue mich über Eure Anregungen, Wünsche und Kritik! Lebensmotto: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Hurbaum!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen