Amazon.de Widgets

Kaufberatung Citroën C4 Picasso

Kombi Kaufberatung Citroën C4 Picasso

Ein Citroën ist immer ein wenig anders als der Mainstream. Wer den französischen Way of Drive wählt, der zieht den Burgunder dem Pils vor, trägt Baskenmütze anstelle von Basecap und freut sich unbeschwert über das anhaltend Bild vom revolutionären und intellektuellen Franzosen. Mag das auch ein wenig arg verklärt sein.

Doch französische Automobile trugen immer auch ein wenig von diesem „comme ci, comme ça“ in sich. Und ein Neuwagen ist nach zwei Tagen in Paris immer auch ein von Parkplatznot gezeichneter Veteran.  Für den Deutschen ist das schwer zu verstehen. Hier wird das Auto gehegt, es wird mindestens einmal die Woche gewaschen und Parkplatz-Kratzer sind ein Fall für den Anwalt.

Mit dem neuen C4 Picasso, dem ersten Citroën auf der neuen EMP2 Plattform des PSA-Konzerns, präsentierten die Franzosen nun jedoch einen Familien-Van, der ganz neue Talente mitbringt. Er bleibt im Innenraum anders, besticht aber durch excellente Materialwahl und teutonische Verarbeitungsqualität. Eine echte Alternative für Familien?

C4 Picasso – Französisch für Familien-Vans. Eine Kaufberatung für den cleveren neuen Franzosen.

Der C4 Picasso ist die "kurze" Variante des neuen Familien-Vans. Es gibt ihn auch als "Grand Picasso".
Der C4 Picasso ist die „kurze“ Variante des neuen Familien-Vans. Es gibt ihn auch als „Grand Picasso“.
Abmessungen
Länge, Breite, Höhe  4.428 x 1.826 x 1.625 mm
Radstand:  2.785 mm
Sitzplätze:  5
Kofferraumvolumen:  537 Liter

 

Motor

 Die Motorenauswahl

Citroën bietet 5 interessante Motoren für den neuen C4 Picasso an. Darunter befinden sich 2 Benzinmotoren und drei Diesel. Bei den Benzinern ist ein Motor noch ein klassischer Benziner (VTi 120) der andere ein moderner Turbo-Direkteinspritzer (THP155).  Die Diesel-Versionen gehen von 68 kW bis 110 kW. Während alle Diesel (Ausnahme der 92 PS Basis-Diesel) über eine Start & Stopp Automatik verfügen, müssen die Benzinmotoren noch ohne dieses Plus an Öko-Effizienz auskommen.

Die wichtige Euro6-Norm erfüllen bislang nur die C4 Picasso mit dem BlueHDI 150 Triebwerk. Der Top-Motor der Baureihe leistet 150 PS und 370 Nm Kraft. Besonders attraktiv und durchaus mit genug Kraft gesegnet, ist jedoch bereits der e-HDi 115.

Benziner VTi 120
Hubraum:  1.598 ccm
Leistung:  120 PS bei 6.000 U/min
Drehmoment:  160 Nm bei 4.250 U/min
In Verbindung mit:  5-Gang Getriebe manuell
Benziner THP 155
Hubraum:  1.598 ccm
Leistung:  156 PS bei 6.000 U/min
Drehmoment:  240 Nm bei 1.400 U/min
In Verbindung mit: 6-Gang Getriebe manuell

Der Basis-Benziner ist in drei Ausstattungsversionen erhältlich und nur mit einem manuellen 5-Gang Getriebe erhältlich.  Der größere der beiden Benziner ist auch in drei Ausstattungsversionen erhältlich, allerdings verschiebt sich das Ausstattungslevel und während man den Basis-Benziner nicht als „Exclusive“ (Top-Version) erhält, bekommt man den stärkeren Benziner nicht in der Basis-Version „Attraction“.

Gleiches Prinzip gilt auch bei den Diesel-Versionen.  Der HDi 90 ist nicht als Exclusive erhältlich und der BlueHDi 150 nicht als Attraction.

Diesel HDi 90
Hubraum:  1.560 ccm
Leistung:  92 PS bei 4.00 U/min
Drehmoment:  230 Nm bei 1.750 U/min
In Verbindung mit:  5-Gang Getriebe manuell
Diesel e-HDI 115
Hubraum:  1.560 ccm
Leistung:  116 PS bei 3.600 U/min
Drehmoment:  270 Nm bei 1.750 U/min
In Verbindung mit: 6-Gang Getriebe manuell
Diesel BlueHDI 150
Hubraum:  1.997 ccm
Leistung:  150 PS bei 4.000 U/min
Drehmoment:  370 Nm bei 2.000 U/min
In Verbindung mit:  6-Gang Getriebe manuell
Citroën bietet drei Getriebe-Varianten an. Ein manuelles Getriebe mit 6 oder 6-Gängen. Ein automatisiertes 6-Gang Getriebe und eine klassische Automatik mit 6-Gängen. Dieses Wandler-Automatikgetriebe gibt es jedoch nur für den BlueHDi 150. Die Benziner gibt es nur mit manuellen Getrieben.
Citroën bietet zwei Getriebe-Varianten an. Ein manuelles Getriebe mit 5 oder 6-Gängen. Oder ein automatisiertes 6-Gang Getriebe. Die Benziner gibt es nur mit manuellen Getrieben.

 Verbrauchswerte Verbrauch

Die Verbrauchswerte nach NEFZ-Norm sind nützlich für den sterilen Vergleich von Auto A mit Auto B. Über die echten Verbrauchswerte sagt dies jedoch gar nichts aus. Um ein wenig Licht in das dunkle Kapitel „Real-Verbrauch“ zu bekommen, fahre ich meine eigenen Verbrauchstests.  Für meine eigenen Verbrauchs-Testfahrten stand mit der C4 Picasso mit 116 PS Diesel in der Exclusive-Version zur Verfügung. Der C4 hat wieder einmal gezeigt, effiziente Diesel, das können die Franzosen!  Beachtlich gut!  

Die heraus gefahrenen Werte sind extrem gut, auch wenn der sterile EU-Norm-Wert verfehlt wird.

Alltagsfahrer, ohne Sparfuß

5.5

Öko-Experte mit einem grünen Zeh

4.6

Außendienstler mit Vollgas-Lust

6.8

Alle Angaben in Liter auf 100 Kilometer

Getriebe

 Getriebe und Antrieb

Schalten oder schalten lassen? Eine fast philosophische Frage für Autofahrer. Ich persönlich bevorzuge im Alltag die Variante des „schalten lassen“ und nur bei sportlichen Autos will ich selbst eingreifen. Natürlich ist ein Automatik-Getriebe immer auch Gewicht und schlägt ebenso auf den Verbrauch. Die Franzosen machen es in meinen Augen extrem einfach, die Entscheidung pro oder contra Automatik zu fällen.

Bei den Benzinern fehlt die Wahlmöglichkeiten von vorneherein, hier sind nur manuelle Getriebe möglich. Bei den Dieseln wäre es möglich, den e-HDI 90 und e-HDI 115 mit einem automatisierten 6-Ganggetriebe zu bekommen. Ich persönlich bin von automatisierten Schaltgetrieben nicht überzeugt. Die Schaltpausen zu lange, der Komfortgewinn ist marginal.

Dann lieber auf das manuelle Getriebe vertraut, früh geschaltet und das vorhandene Drehmoment für eine niedertourige genutzt. Oder über den Grand C4 Picasso nachgedacht – hier bietet Citroën ein Wandler-Automatikgetriebe an.

Meine Wahl lautet daher: Der französische Fahrstil fordert einen Diesel, die Lust auf lange Touren und der große Innenraum verlangen ein wenig Kraft – die ideale Kombination ist der e-HDI 115.

Der C4 Picasso provoziert die lange Tour. Seine Fahrwerksabstimmung ist gelungen und der Innenraum bietet viel Platz. Zeit für einen Tag am Meer, oder zwei.
Der C4 Picasso provoziert die lange Tour. Seine Fahrwerksabstimmung ist gelungen und der Innenraum bietet viel Platz. Zeit für einen Tag am Meer, oder zwei.

weiter lesen

Kaufberatung Citroën C4 Picasso – Die Empfehlung

zum anfang zurück

sicherheit Sicherheit

Keine halben Sachen beim Thema Sicherheit. Der C4 Picasso wurde im Euro NCAP Crashtest mit fünf von fünf Sternen ausgezeichnet.

Neben den 6 Airbags bietet der C4 Picasso auch aktive Gurte, einen Bremsassistenten, ESP und einen Warner für den „Toten-Winkel“.  Traktionskontrolle und ein Fernlicht-Assistent komplettieren die Armada der Hilfsmittel.  Der Beifahrer-Airbag ist für die Montage von Rebound-Kindersitzen deaktivierbar und auf der Rücksitzbank finden gleich 3 Kindersitze per Isofix-Halterung Platz.

Die Kopfstützen gehören zur Sorte "französische Sonderlösung". Ausgeformt und an nah an den Hinterkopf zu platzieren.
Die Kopfstützen gehören zur Sorte „französische Sonderlösung“. Ausgeformt und an nah an den Hinterkopf zu platzieren.

 

sonderausstattung Ausstattungsdetails

Attraction, Seduction, Intensive oder Exclusive – der Franzose schätzt die Auswahl. Bereits von Anfang an mit dabei, das LED-Tagfahrlicht, der Tempomat mit Geschwindigkeitslimiter und auch die große Weitwinkel-Panorama-Windschutzscheibe.  Bei der Seduction-Ausstattung kommen Armlehne, eine Voll-Automatische Klimaanlage, der Licht- und Regensensor und auch der vollständig umklappbare Beifahrersitz dazu. Zudem befinden sich an den Rücklehnen der Vordersitze kleine Klapptische für die zweite Reihe.

Bei der Intensive-Version wird es schon zusehends luxuriös im Innenraum des C4 Picasso. Der große 12 Zoll HD-Monitor zieht in die Mittelkonsole ein, die Stoffpolster in Schwarz und Schiefergrau sind inklusive, der Zündschlüssel wird durch ein Keyless-Go System abgelöst und das Kinderpaket mit dem zweiten Innenspiegel, Sonnenrollos an den Seitenscheiben und einer verschiebbaren Rücksitzbank sind inklusive.

Vollends im Genuss des französischen Luxus schwelgen, darf – wer die Exclusive-Version ordert. Die 3D-Rückleuchten am Heck lassen den C4 Picasso edel wirken, die Seitenscheiben sind stärker getönt, in den Radhäusern drehen sich 17 Zoll Leichtmetallräder und der Tempomat bekommt eine aktive Regelungsfunktion. Zudem wird die Heckklappe elektrisch, der Innenraum bekommt einen Parfum-Spender und auch das „Voll-Automatische parken“ wird ermöglicht.  Zudem gibt es das Lounge-Paket mit Massage-funktion für den Fahrer, Relax-Beifahrersitz mit ausklappbarer Unterschenkelauflage und den aufwendigen First-Class Kopfstützen auf allen Sitzplätzen.

So wird der C4 Picasso zur fahrenden Business-Class Lounge!

Kleine Tische an den Rückenlehnen. Per LED-Spot beleuchtet.
Kleine Tische an den Rückenlehnen. Per LED-Spot beleuchtet.
Bequeme Sitze in der ersten Reihe, mit den First Class-Kopfstützen und Armlehnen.
Bequeme Sitze in der ersten Reihe, mit den First Class-Kopfstützen und Armlehnen.
Das große 12 Zoll Multimedia- und Navigationssystem verfügt über eine 16 GB große Festplatte für eigene Musik. Zudem lassen sich über Citroën Connect weitere Apps installieren.
Das große 12 Zoll Multimedia- und Navigationssystem verfügt über eine 16 GB große Festplatte für eigene Musik. Zudem lassen sich über Citroën Connect weitere Apps installieren.

Licht

 Licht & Sicht

Es ist diese riesige Windschutzscheibe des C4 Picasso die einem das Gefühl gibt, unter dem freien Himmel zu sitzen. Kommt dann noch das große Panorama-Glasdach dazu, kann man den Innenraum vom Licht durchfluten lassen. Es entsteht eine wundervoll offene Atmosphäre. Zusätzlich sorgt das Cab-Forward-Design des C4 in Verbindung mit der großen Panorama-Windschutzscheibe für eine sehr gute Übersichtlichkeit. Nach hinten kann man sich mit einer Rückfahrkamera helfen lassen. (Intensive und Exclusive)

Die mitlenkenden Xenon-Scheinwerfer (Abblendlicht und Fernlicht) kostet 990,– € Aufpreis und lassen sich in den Ausstattungsvarianten Attraction und Seduction nicht hinzubestellen. Somit scheiden diese beiden Ausstattungslinien grundsätzlich aus.

Bei jeder Nachtfahrt und noch mehr bei jeder Nachfahrt im Regen, ist Xenonlicht eine große Hilfe und zudem steigert eine aktuelle Lichttechnik die Attraktivität des Fahrzeuges beim späteren Wiederverkauf.

Citroën verbaut eine Xenon-Scheinwerferanlage die mit weniger als 2.000 Lumen Lichtleistung auskommt. So konnte auf die bisher obligatorische Scheinwerfer-Wisch/Waschanlage verzichtet werden.
Citroën verbaut eine Xenon-Scheinwerferanlage die mit weniger als 2.000 Lumen Lichtleistung auskommt. So konnte auf die bisher obligatorische Scheinwerfer-Wisch/Waschanlage verzichtet werden.

 

Fahrleistungen

 Fahrleistungen

Der C4 Picasso besinnt sich auf die Idee des Reisen, nichts des rasen. Auch wenn er jegliche französische Indirektheit, die sagte man den Autos aus Frankreich ja durchaus nach, vermissen lässt. So spricht sein Fahrwerk eher den komfortablen, denn den sportlichen Fahrer an. Und das ist auch gut so. Pseudosportliche Autos gibt es bereits genug.

Die Fahrleistungen der drei wichtigsten Motoren im Überblick:

V/max

209

in km / h – THP 155

V/max

189

in km/h – e-HDI 115

V/max

210

in km/h – BlueHDI 150

 

Die 3D-Rückleuchten-Optik des C4 Picasso.
Die 3D-Rückleuchten-Optik des C4 Picasso.

Wartung und Garantie

 Garantie & Service

Citroën gibt die obligatorischen zwei Jahre Garantie auf den C4 Picasso. Vergleicht man den Erst-Eindruck des neuen C4 Picasso mit dem, wie man vor einigen Jahren neue Citroën empfunden hat, so befindet sich die Marke merklich im Aufwind. Die Themen Verarbeitung im Innenraum sind massiv angegangen worden und die neue EMP2-Plattform scheint ein gelungener Wurf zu sein. (Zeigt sich auch am neuen Peugeot 308 – Fahrbericht)

Die Betriebskosten liegen laut ADAC im positiven Bereich, einzig mit der Wertstabilität haben die Franzosen nach wie vor zu kämpfen.

Während meine Erfahrung und das subjektive Empfinden vor ein paar Jahren noch ganz klar von dem Kauf eines Franzosen abgeraten hätte, liegt der Fall beim neuen C4 Picasso gänzlich anders.

Citroen C4 Picasso 15 Kaufberatung
Ein Citroën war schon immer anders. Jetzt ist er auch so richtig gut!

Performance Zielflage

 Fazit & Empfehlung

Citroën hat einen erfrischenden Familien-Van auf die Räder gestellt. Hier stimmen Materialwahl, Verarbeitung und das Design. Zudem sind die Dieselmotoren der Franzosen extrem effizient und das gesamte Paket des neuen C4 Picasso so richtig stimmig.

So lautet die Kauf-Empfehlung:

Firmenwagen-Fahrer

Attraktive Leasing-Konditionen machen den C4 Picasso auch für Leasingwagen- und Firmenwagenfahrer interessant. Zum Basispreis des e-HDI mit 115 PS in der Exclusive-Version, gesellen sich 500 € für den Spur-Assistenten und das automatische Fernlicht und weitere 990 € für die Xenon-Scheinwerfer. Der 230 Volt-Anschluss ist in der Exclusive-Version bereits inklusive und so werden 31.784 € für den Leasing-Kalkulator angesetzt.

Die junge Familie

Auch hier fällt die Wahl auf den 116 PS starken Diesel, allerdings in der Seduction-Ausstattung. Zum Basispreis von 24.990 € addieren sich 200 € für das Kinderpaket und 250 € für die Sitzheizung.  Für 25.440 € gibt dies einen wundervollen Familien-Van für die junge Familie.

Savoir vivre

Wer kann, der kann und so bleibt beim BlueHDI mit 150 PS Diesel und der Exclusive-Ausstattung kein Wunsch unerfüllt. Zum Basispreis von 32.040 € kommt das volle Paket aus 360 Grad Park Assist, die Leder-Ausstattung für das vollendete Lounge-Feeling, der Spurhalte- und Fernlicht-Assistent und das große Panorama-Glasdach. Die mitlenkenden Xenon-Scheinwerfer und das JBL-Soundsystem dürfen auch nicht fehlen. Für 35.710 € parkt danach ein schicker Franzose vor der Tür, der mit Luxus und Lounge-Feeling verwöhnt. Das nenne ich Savoir vivre.

Technische Daten Citroën C4 Picasso e-HDi115

CITROEN Neuer C4 Picasso

Mai 2013
MODELL C4 Picasso e-HDi 115
Stop&Start  5 Sitze
GETRIEBE 6-Gang manuell
Leistung nach Steuerformel Frankreich 6

MOTOR

Kraftstoff Diesel
Schadstoffnorm Euro V
Schadstofftechnologie Oxydationskatalysator + FAP
Typ DV6C
Anzahl der Zylinder – Anzahl der Ventile 4 – 8
Variable Nockenwellensteuerung
Variable Ventilsteuerung
Bohrung x Hub 75 x 88,3
Hubraum 1560
Verdichtung 16 : 1
Einspritzung Common Rail Bosch 1.650 Bar
Aufladung Variable Turbinengeometrie + Luft-Luft-Kühler
Leistung und Drehzahl max. 84 bei 3 600
Leistung und Drehzahl max. 115 bei 3 600
Drehmoment und Drehzahl max. (mit Overboost) 270 (285) bei 1 750 bis 2 500

ANTRIEB / GETRIEBE

Schaltgetriebe
                                              1.Gang 8,37 8,44
Geschwindigkeit 15,98 16,12
bei 1 000 /min                                                                              3ème 26,15 26,38
37,11 37,45
                                              5. Gang 46,34 46,76
                                              6. Gang 56,38 56,89
Rückwärtsgang 9,59 9,68
BEREIFUNG
Maße 205/60 R 16 205/55 R 17
Abrollumfang 1989 2007

LENKUNG

Elektrohydraulisch variabel
Untersetzungsverhältnis 16 : 1
Lenkradumdrehung von Anschlag zu Anschlag 3
Lenkraddurchmesser 375
Wendekreis : Bügersteig zu Bürgersteig – Wand zu Wand 10,84 – 11,26

ACHSEN – FEDERUNG

Vorderachse Pseudo McPherson
Hinterachse Querträger mit programmierter Verformung
ESP Serienmäßig

BREMSEN

Elektrische Parkbremse
Vorne: Durchmesser / Scheibenstärke / Bremssattel belüftet 283 x 26 – schwimmend
Hinten: Durchmesser / Scheibenstärke / Bremssattel  268 x 12 – schwimmend

MAßE / VOLUMEN

Länge 4428
Breite – Breite mit Außenspiegeln 1826 – 2117
Höhe 1613
Radstand 2785
Spurweite vorne 1587 (16) – 1581 (17)
Spurweite hinten 1590 (16) – 1584 (17)
Überhanglänge vorne – hinten 879 – 764
Innenraumlänge min.- max. 1734
Kopffreiheit vordere – hintere Reihe 935 – 872
Ellbogenbreite vorne – hinten 1490 – 1487
Ladelänge hinter den vorderen Sitzen 1868
Ladelänge hinter den hinteren Sitzen min.- max. 944 – 1074
Kofferraumbreite zwischen den Radhäusern 1171
Höhe unter Kofferraumabdeckung 520/587
Kofferraumvolumen VDA : Reihe 2 zurück – vor 537/630
Kofferraumvolumen VDA unter Dach hinter Vordersitzen 1709

GEWICHTE

Leer (min EEC) ohne – mit Fahrer 1298 – 1373
Zulässiges Gesamtgewicht 1940
Verteilung vorne – hinten (min EEC ohne Fahrer) 829 – 469
Gesamtzuggewicht 3340
Nutzlast (ohne – mit Fahrer) 642 – 567
Anhängelast : ungebremst 685
Anhängelast gebremst : ohne-mit Gewichtsverschiebung 12% 1400 – 1600
Maximale Stützlast – Dachlast 70 – 80

FASSUNGSVERMÖGEN

Tankinhalt 55

AERODYNAMIK

Cx 0,30
SCx 0,765

FAHRLEISTUNGEN

Geschwindigkeit max. 189
400 m aus dem Stand        / 18,3 – 18,9
1000 m aus dem Stand      / nur Fahrer – Halblast 33,4 – 34,6
0 auf 100 km/h               / 11,8 – 13,1

VERBRAUCH / EMISSIONEN

Stadt 4,5
Ausserorts 3,8
Euromix 4,0
CO2 105

WARTUNG

Wartungsintervalle 25 000 – 1 Jahr
Wechselintervall Rußpartikelfilter 160.000

Peugeot 308 – Erlkönig und IAA Premiere

Gestern habe ich auf Facebook ein Erlkönigfoto in meinem Stream entdeckt. Es zeigte einen Kompakten der Golfklasse, übliches Hatchback, stark getarnt in der üblichen Erlkönig-Folie. Leider war es nur ein Bild und es zeigte den Wagen nur von 3/4 links hinten.

Peugeot 308 – Der Golf aus Frankreich

Meine Vermutung war: Volkswagen Golf Plus. Türgriffe und Spiegel sahen extrem nach VW aus und auch die Proportionen wirkten „bekannt“. Aber – nach ein wenig mehr Recherche ist ganz klar – der von „CLR“ fotografierte Erlkönig ist der kommende Peugeot 308. Seine Premiere wird er auf der IAA 2013 erleben!

Und jetzt die Enttäuschung – dieser Erlkönig wurde von Peugeot bereits vollständig enttarnt:

 

Es ist eine stilistische Wohltat – dieses neue Gesicht. Vorbei scheinen die Zeiten von wulstigen und bleiernem Designer-Schwermut. Erfreulich bekannt wirken die neuen Proportionen – keine Experimente, dafür eine kraftvolle C-Säule, schmale Lippen an der Front und ein leichter Schwung in der Seitenlinie. So könnte es endlich was werden – mit dem Golf von Peugeot.

Peugeot hatte am 13.5. bereits eine Presse-Meldung und die Fotos heraus gegeben, aber durch die vielen Termine der letzten Tage, hatte ich das nicht auf dem Schirm.

Hier nun die Fakten zum neuen Peugeot 308

Der 308 basiert auf der EMP2 Plattform des PSA-Konzerns und wurde zusammen mit GM vollständig neu entwickelt. Wikipedia gibt hierfür Entwicklungskosten in Höhe von 630 Millionen Euro an.  Der erste Citroën auf der EMP 2 Plattform wird im übrigen der neue C4 Picasso sein.

Das Gewicht des neuen 308 wird vermutlich um circa 75 bis 140 Kilogramm unter dem Vorgänger liegen und damit einen großen Teil zur notwendigen CO²-Einsparung beitragen.  4.25 Meter lang und 1.46 Meter hoch – soll er am Ende sein, der neue Löwen-Golf und unter anderem mit einem großen Kofferraum (470 Liter) glänzen.

LED-Lichttechnik vorne wie hinten soll nicht nur für eine frisches Design sorgen, sondern auch für eine unverkennbare Gestaltung des Äußeren sorgen.

Der neue 308 kommt im Herbst 2013 auf den Deutschen Markt und wird seine Weltpremiere auf der IAA 2013 feiern.