Best of Belron 2016

Glas knirscht, es splittert, tausende Brösel liegen am Boden und im gesamten Fahrzeug verteilt. Wer sich schon einmal mit einem Glasschaden am Auto beschäftigen musste, kennt die ganzen Probleme. Eine kaputte Seitenscheibe? Da kann man nicht auf einen Werkstatt-Termin warten, so etwas muss gleich repariert werden. CARGLASS ist in Deutschland die erste Adresse für Glasschäden. Und dabei muss das Glas nicht einmal vollständig zerbrochen sein. Ein Steinschlag in der Windschutzscheibe zum Beispiel, der Klassiker für Vielfahrer. Einmal eine Macke in der Scheibe, kann sich diese Macke schnell zu einem Riss ausdehnen – und dann kann es gefährlich werden. Schnelle Hilfe? Wieder CARGLASS. Ist meinem Kollegen Stratmann und mir in diesem Frühjahr auch passiert. Aber nicht in den heimischen Gefilden, sondern auf einem Roadtrip von Las Vegas nach San Francisco. Und was macht man, wenn man einen Steinschlag entdeckt? Man hört auf die summende Stimme im Hinterkopf und fragt sich, wie CARGLASS wohl in den USA auftritt. Die ganze Geschichte zu unserem SAFELITE-Abenteuer könnt ihr hier nachlesen (klick).

BEST OF BELRON 2016

CARGLASS ist Partner von mein-auto-blog und wir waren auch in diesem Jahr wieder zu Gast beim größten Autoglas-Event der Welt. Was macht CARGLASS so besonders? Wie motiviert man seine Mitarbeiter zu Höchstleistungen? Und wer ist der Beste Autoglas-Monteur der Welt? Das alles beim „Best of Belron 2016“ in Lissabon. 

In diesem Jahr hatte ich meinen geschätzten Kollegen Jens Stratmann von rad-ab.com an meiner Seite und zusammen mit ihm haben wir den Wettbewerb auf Video festgehalten.

Seit 2000 findet alle 2 Jahre das Event „Best of Belron“ statt und in den Jahren dazwischen kämpfen die Belron-Monteure in den Landes-Entscheiden um die Krone und um die Ehre, ihr Land beim „BoB“ zu präsentieren. Der 9. BoB fand in Lissabon statt. Mittlerweile ist aus dem Wettkampf ein ansehnlicher Kongress geworden. Mit internationalen „Speakern“ und ebenso internationalen Publikum. In Lissabon waren unter anderem Redner von Google, TESLA und dem MIT vertreten. Dazwischen eine bunte Welt aus Werkstatt-Technik, Historie und High-Tech.

 

Autoglas – alles einfache, oder was?

Wenn man sich die Entwicklung von Autoglas, vor allem von den Windschutzscheiben anschaut, dann versteht man, weshalb der Austausch einer Windschutzscheibe nichts simples mehr ist. Vom guten alten Handwerk, hin zu einer High-Tech Aktion bei der am Ende die Assistenzsysteme neu eingestellt und die Funktion von Radar- und Kamerasystemen überprüft werden müssen.

Die Reparatur eines Steinschlages hingegen ist eine mittlerweile gut erprobte Technik. Mit einer Einschränkung allerdings: Der Gesetzgeber verbietet in Deutschland die „Glass Medic“ getaufte Reparatur-Variante im „Sichtbereich“ des Fahrers. In anderen EU-Ländern ist das jedoch erlaubt. Man könnte darüber lange und trefflich diskutieren – aber wer schon einmal vor Ort in Lissabon ist, der sollte sich lieber den Wettkampf der Teilnehmer anschauen.

And the Winner is … 

…das erfahrt ihr natürlich im Video!

News: Honda Project 2&4 – Zwitterwesen auf vier Rädern

Gattungsgrenzen aufheben und verwischen, Ungewöhnliches mit Bekanntem mischen sowie dem Spieltrieb freien Lauf lassen: Honda rief seine spielfreudigen Designer zu einem internen Wettbewerb auf. Die einzige Vorgabe lautete, den ursprünglich für die MotoGP-Rennserie entwickelten RC213V-Motorradmotor mit vier Rädern zu kombinieren. Unter 80 teilnehmenden Honda-Kreativen setzte sich die japanische Motorrad-Dependance mit ihren Ideen durch. Das Ergebnis hört auf den etwas sperrigen Namen Project 2&4 powered by RC213V und lässt sich während der IAA auf dem Honda-Stand betrachten.

Der Fahrer nimmt  auf eine fast schwebend wirkende Sitzkonstruktion Platz - ohne Dach oder sonstigem Schutz
Der Fahrer nimmt auf eine fast schwebend wirkende Sitzkonstruktion Platz – ohne Dach oder sonstigem Schutz

Sperrig ist das Gefährt, das unter der Leitung von Martin Petersson designt wurde, nicht. Das nur drei Meter lange sowie knapp ein Meter hohe Zwitterwesen erinnert ein wenig an den Honda-Formel-1-Wagen von 1965, den RA272. Damit zitiert Honda seine erfolgreiche Motorsportgeschichte. Der Fahrer nimmt allerdings neben dem Mittelmotor auf eine fast schwebend wirkende Sitzkonstruktion Platz – ohne Dach oder sonstigem Schutz. Manövriert wird mit einem Autolenkrad. Die Messestudie zeigt das Modell mit nur einem Sitz. Martin Petersson, Designer der Studie, plant aber auch eine zweisitzige Variante, bei der Fahrer und Beifahrer durch den Mittelmotor getrennt sind.

Manövriert wird mit einem Autolenkrad
Manövriert wird mit einem Autolenkrad

Für den Vortrieb sorgt der leicht modifizierte V4-Viertakter mit 158 kW/215 PS bei motorradtypischen hohen Drehzahlen von 13.000 U/min. Das maximale Drehmoment von 118 Newtonmetern liegt bei 10.500 Umdrehungen an. Die Schaltarbeit übernimmt ein speziell angepasstes Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Da der Zwitter aus Motorrad und Vierrad-Konstruktion nur 405 Kilogramm wiegt, dürften die Beschleunigungswerte keine Fragen aufkommen lassen. Allerdings ist die Studie nicht fahrbereit, doch die Designer sowie die Honda-Techniker sind gewillt, weiter daran zu arbeiten und ihren Spieltrieb auszuleben.

Autor: Elfriede Munsch/SP-X

Im Plug-In Hybrid nach Paris – Tipps von den Siegern!

In Zusammenarbeit mit der AutoBild hat Mitsubishi eine besondere Challenge veranstaltet. Die Aufgabe war eigentlich einfach, und gerade deswegen so knifflig:

Mit einer Tankfüllung Benzin soweit fahren, wie möglich!

Was man sich so einfach vorstellt, wurde für die Teilnehmer der Challenge zu einer taktischen Herausforderung. Der Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid war der erste SUV der sowohl an der Steckdose mi…

Galerie: Nissan Pulsar in weiß

Best of Belron 2014 – Der Autoglas-Monteur meines Vertrauens

Glas splittert, ein ätzendes Geräusch entsteht und im schlechtesten Fall bröselt gleich die ganze Scheibe in sich zusammen. Autofahrer kennen das. Eben noch ein Steinschlag in der Windschutzscheibe, in der Sekunde darauf ein Riss der sich quer durch die Scheibe ziehen könnte. Nerviger Alltag für Autofahrer. Moderne Windschutzscheiben halten einiges aus, aufgewirbelte Steinchen können jedoch das Ende bedeuten. Noch ätzender und mir erst vor kurzem passiert: Eine eingeschlagene Seitenscheibe nach einem Einbruch in das Fahrzeug. Man kommt zurück zu seinem Fahrzeug und sieht bereits früh den ehrwürdig glitzernden Haufen an kleinen Glasbrösel neben dem Fahrzeug.

Guter Rat ist teuer – gute Hilfe ebenso. Die erste Frage lautet: Wohin nun? Es gibt viele Autoglas-Servicefirmen. Und auch Vertragswerkstätten reparieren defekte Scheiben, aber es gibt nur eine Autoglas-Firma die sich mit derart viel Engagement, diesem einen Thema verschrieben hat.

CARGLASS – Best of Belron 2014

Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens, bei der Mutter des deutschen Autoscheiben-Experten CARGLASS scheint man dies verstanden zu haben. Jedes Jahr wieder, nun bereits bald seit 10 Jahren, sucht das Unternehmen nach besonderen Wegen um die eigenen Mitarbeiter zu motivieren und zu belohnen. Ein Event mit dem Namen Best of Belron ist das Ergebnis.

In diesem Jahr traf sich die Belron-Familie auf dem Messegelände in Rom um dort den „besten Autoglas Monteur“ der Welt zu küren. Nun ist CARGLASS in Deutschland nur eine von vielen Möglichkeiten um die Scheiben des eigenen Autos reparieren zu lassen, weltweit ist der Mutterkonzern BELRON jedoch die führende Adresse im Geschäft rund um die die Autoglas-Reparatur. Denn Autoscheiben gehen immer wieder zu Bruch. Also fast ein Selbstläufer, dieses Geschäft. Und so trafen sich in Rom die jeweils besten Autoglas-Monteure aus China, aus Kanada, aus Belgien, aus Dänemark, aus Estland und aus 25 weiteren Ländern um unter ihnen wiederum den besten Autoglas-Monteur der Welt finden.

best of belron best of belron carglass 2014 rom rom 2014

Scheibe raus, Scheibe rein

Was sonst eigentlich viel Ärger bedeutet, wurde hier in einer der Messehallen bewusst als Vorbereitung durchgeführt: Die Autoscheiben eingeschlagen. 29 Fahrzeuge stehen in einem großen Kreis rund um eine hoch gesetzte Bühne bereit. 29 mal werden Windschutzscheiben von Steinschlägen befreit und später ganz ausgetauscht. 29 mal werden auch die Heckscheiben und Seitenscheiben ersetzt. Dabei wirkt es rund um die Demo-Fahrzeuge ebenso, wie beim Einbruchschaden in den SUBARU WRX, den ich vor ein paar Wochen erlebte.

best of belron bob 2014 rom 1 rom 2014

Aber nur kurz. Denn wenn die CARGLASS-Monteure an ihr Werk gehen, dann wird „sauber“ gearbeitet. Wer hier antritt, der hatte sich bereits bewiesen. Denn die Autoglas-Doktoren sind allesamt bereits Gewinner. Gewinner der jeweiligen Landeswettbewerbe. So hat zum Beispiel der Deutsche Markus Benra bereits den Carglass-Wettkampf in Düsseldorf im letzten Jahr gewonnen.  Ruhm und Ehre sind ein Teil der Motivation und wer hier in der Fiera di Roma, draußen fällt gerade die erste Sommerhitze über Italien her, die cool und überlegt agierenden Techniker bei ihrer Arbeit beobachtet, der kommt selbst heftigst ins Schwitzen. Konzentriert werden die Schadensfälle begutachtet, eine ordentliche Vorbereitung der Arbeit ist besonders wichtig. Nur so schaffen es die Monteure, auch alleine und vor Ort beim Kunden, eine perfekte Leistung abzuliefern.

Zurück zum Glas-Brösel. Autoglas ist Sicherheitsglas und zerbröselt im Schadensfall in abertausend kleine Brocken. Da ist hektisches arbeiten fehl am Platz. Fein säuberlich werden die Lackstellen abgedeckt, streng organisiert und mit einem klaren Arbeitsablauf machen sich die besten Autoglas-Monteure der Welt an ihre Arbeit. Beobachtet von einer Jury die per Liste mehr als 1.000 Kriterien (sic!) beurteilt.

best of belron bob 2014 in rom 2 rom 2014

Motivation und Feeling

Es ist beeindruckend zu sehen, mit welchen Ehrgeiz die Teilnehmer des Wettkampfes an ihre Arbeit gehen. Man spürt förmlich den Spirit im Unternehmen. Der jeweils beste eines Landes fährt nicht alleine zum „Best of Belron“ – er wird üblicherweise von einer Abordnung in Kompaniestärke begleitet. Und alle fiebern ihren „Jungs“ zu. Helfen kann die eigene Gruppe den Technikern während des Wettkampfes indes nur moralisch. Doch alleine die Tatsache, dass der Wettkampf in Rom per Livefeed in die Niederlassungen nach Deutschland geschickt wird, dass die Führungsriege vor Ort die Daumen drückt und das am Ende mehr als nur Ehre winkt – ein ordentliches Preisgeld gibt es obendrein – motiviert die Autoscheiben-Experten zu höchst konzentrierter Arbeit.

Gewinner des Best of Belron 2014 - Robin Bogdanowicz (NL)
Gewinner des Best of Belron 2014 – Robin Bogdanowicz (NL)

Best of Belron – Hier gibt es keine Verlierer

Hier in Rom weht ein ungewöhnlicher Teamgeist durch die Hallen. Wenngleich die 29 Autoglaser aus aller Welt kommen, so spürt man doch die Gemeinsamkeiten. Belron versteht es die Mitarbeiter aus der ganzen Welt, mit diesem Event, zu einer einzigen großen Familie werden zu lassen. Über Ländergrenzen hinweg wird hier aus einem Wettkampf, eine großes Familienfest – und ganz nebenbei ein Kongress mit interessanten Gesprächspartnern und am Ende gibt es keine Verlierer – aber einen Gewinner. Der beste Autoglas-Monteur der Welt kommt aus den Niederlanden und heißt: Robin Bogdanowicz. Der beste deutsche Autoglas-Monteur wurde nur knapp geschlagen und landete am Ende des Wettkampfes auf einem beeindruckenden dritten Platz! Und wer Markus Benra live erleben möchte, oder seinen nächsten Glas-Schaden von ihm repariert haben möchte – der besucht ihn in der CARGLASS-Filiale in Karlsruhe!

Und jetzt mal ehrlich; Wo bekommt man das denn sonst noch geboten? 

 

 

 

 

 

 

 

Disclosure: CARGLASS hat meine Reisekosten zum Event "Best of Belron 2014" nach Rom übernommen. Foto-Credit: CARGLASS