24 Stunden von Le Mans 2022

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist das prestigeträchtigste Rennen im internationalen Langstreckenkalender. Im Zentrum des Geschehens: die Reifenexperten von Goodyear, die exklusiv die 27 LMP2-Fahrzeuge beliefern. Goodyear entwickelt und fertigt die Eagle F1 SuperSport-Rennreifen für die Le-Mans-Prototypen der LMP2-Kategorie. Im Jahr 2022 wird die historische Veranstaltung zum 90. Mal ausgetragen. Das Rennen an diesem Wochenende ist der dritte Lauf der FIA World Endurance Championship.

Zusätzlich zu den 15 WEC-Fahrzeugen wird Goodyear auch zwölf weitere LMP2-Fahrzeuge aus aller Welt mit Reifen ausstatten. Der Exklusivvertrag mit Goodyear für die LMP2-Kategorie bedeutet eine enge Zusammenarbeit mit den Teams bei der Abstimmung und bei der Strategie während der gesamten Saison, einschließlich der legendären 24 Stunden von Le Mans.

In der vergangenen Saison absolvierten die LMP2-Sieger vom Team WRT insgesamt 363 Runden auf dem 13,6 Kilometer langen Kurs, was mehr als 16 Formel-1-Grand-Prix-Distanzen entspricht. Die Stints dauern in der Regel jeweils elf Runden, und einige Teams fahren vier Stints mit demselben Reifensatz, also rund 600 Kilometer. Im Vorjahr betrug die weiteste Strecke, die mit einem Satz Goodyear-Reifen zurückgelegt wurde, 650 Kilometer – das sind mehr als zwei Formel-1-Grand-Prix-Renndistanzen, für die normalerweise etwa sechs Reifensätze benötigt werden.

„Goodyear kommt immer wieder aufs Neue gerne nach Le Mans”, sagt Goodyear-Motorsportdirektor Ben Crawley. „Es ist der Höhepunkt des internationalen Langstrecken-Rennkalenders und dementsprechend wichtig für die Marke Goodyear. Während das Rennen 24 Stunden dauert, dauert die Vorbereitung auf die Herausforderung von Le Mans das ganze Jahr, aber es ist diejenige, auf die sich unser Team am meisten freut. Die unglaubliche Atmosphäre und die spezifische Art von Racing machen Le Mans so besonders.“

Vorschau 24 Stunden von Le Mans 2022
LE MANS 24 HOURS 2022 PHOTO CLEMENT MARIN

WRT führt die LMP2-Wertung vor Le Mans an

Nach zwei Läufen der aktuellen WEC-Saison führt das Team WRT mit seinen Fahrern René Rast, Robin Frijns und Sean Gelael die Tabelle an. Das Trio reist nach seinem Sieg bei den 6 Stunden von Spa-Francorchamps im Mai nun nach Le Mans. United Autosports, der Sieger der ersten Meisterschaftsrunde in Sebring, liegt im Klassement nur sechs Punkte zurück.

Vorschau 24 Stunden von Le Mans 2022
LE MANS 24 HOURS 2022 PHOTO CLEMENT MARIN

2022: Reglement schreibt Reduzierung auf einen einzigen Regenreifen-Typ vor

Seit dieser Saison müssen die LMP2-Teams der WEC reglementbedingt mit nur jeweils einem einzigen Regen- und Trockenreifen-Typ auskommen. Geliefert wird er von Goodyear, die nach wie vor Exklusivpartner der LMP2 sind und diese besondere Herausforderung gerne annehmen. Damit sind die bisherigen Intermediate-Reifen Geschichte. Nach ersten Einsätzen in der bisherigen WEC-Saison ist es nun das erste Mal, dass Goodyear diese Zwei-Reifen-Strategie in Le Mans einsetzt.

„Wir haben hart daran gearbeitet, einen Regenreifen mit einem viel größeren Arbeitsbereich zu entwickeln“, erklärt Mike McGregor, Goodyears Endurance Programme Manager. „Wir sind mit der Leistung dieses Reifens zufrieden und sind zuversichtlich, dass die Fahrer die Herausforderung, mit einer einzigen Regenreifen-Mischung zu fahren, mit unserer Hilfe meistern werden. Schon mit der Einführung eines Einheitsreifens vor einigen Jahren haben unsere Ingenieure Reifen entwickelt, die sowohl für die extreme Hitze in Bahrain als auch für Stints in den kühlen Nächten von Le Mans geeignet sind. Auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit erwarten wir, dass im Laufe des Rennens weniger Reifen verbraucht werden.“

Virtuell: Ausstellung der esports-Serie für Fans geöffnet

In diesem Jahr wird Le Mans Virtual im Le Mans Fan Village vertreten sein und den Fans einen Eindruck von den Herausforderungen und dem Druck des echten Rennens vermitteln, das nur wenige Hundert Meter entfernt stattfindet. Goodyear ist der offizielle Reifenpartner der esport-Meisterschaft, die im Januar mit den virtuellen 24 Stunden von Le Mans zu Ende ging und an der einige der schnellsten SimRacing-Piloten der Welt teilnahmen. Als Reifenlieferant sowohl für das reale Rennen als auch für die virtuelle Version wird die Innovation von Goodyear einem neuen Publikum auf der ganzen Welt zugänglich gemacht.

Vorschau 24 Stunden von Le Mans 2022
LE MANS 24 HOURS 2022 PHOTO CLEMENT MARIN

Der Goodyear-Zeitplan für Le Mans

Während die Vorbereitungen für Le Mans insgesamt ein Jahr in Anspruch nehmen, treffen die Goodyear-Ingenieure rund zwei Wochen vor dem Start zum Rennen an der Rennstrecke ein (Samstag, 11. Juni, 16:00 Uhr MESZ). Das Training und das Qualifying finden am Mittwoch und Donnerstag statt. Die Goodyear-Ingenieure unterstützen die Teams auch nach dem Start des Rennens und arbeiten mit ihnen in den Boxen zusammen, um sie in Bezug auf die Strategie zu beraten und die rechtzeitige Lieferung von Reifen für die Slick-Boxenstopps zu gewährleisten – 24 Stunden lang, Tag und Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.