Ferrari: Eleganz und Schönheit fürs Regal

Vor 30 Jahren starb ein Visionär. Zum Todestag von Enzo Ferrari bringt der Autohersteller nun ein Buch auf den Markt, dass ein ganz besonderes Leckerbissen ist und nicht nur Fans heftig Schlucken lassen dürften.

Podcast anhören:

Der Autor, Pino Allieri, hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, um den Mann zu ehren, der die Sportwagen-Welt wie kein anderer prägte: Enzo Ferrari. Auf 480 Seiten wird das Lebenswerk es Italieners mit vielen bislang unveröffentlichten Fotos und persönlichen Einträgen aus dem Tagebuch dargestellt. Es trägt passenderweise den schlichten Namen „Ferrari“ und mehr bedarf es auch nicht, um eine große Begehrlichkeit zu wecken. Die auf 1.947 Exemplaren limitierte „Collectors Edition“ kommt in einer Alu-Box, die einem Ferrari-V12 Motor nachempfunden ist.

Das Besondere: Sie wurde extra von Piero Ferrari, dem Sohn Enzos, signiert. Die noch weit aus herausstechendere „Art Edition“ mit nur 250 Exemplaren weltweit kommt ebenfalls in einer V12-Alubox aber hier ergänzen handgebogene Krümmer-Rohre einen frei stehenden „Altar“. Diese Version wurde zusätzlich noch von John Elken und Sergio Marchionne, der kürzlich verstoben ist, signiert.

Eigentlich ein absolutes Muss für jeden Ferrari Fan, zumindest die mit dem nötigen Kleingeld: Für die „Collectors Edition“ werden 5.000 Euro fällig, die „Art Edition“ kostet stolze 25.000 Euro. In einer Ferrari Welt wohl normal, in der von Normalsterblichen muss man erstmal schlucken. Dabei muss man wohl im Auge behalten, dass Ferrari heutzutage als Kulturgut angesehen wird und zwei faszinierende Aspekte vereint: Technik und Kunst.

So ist es natürlich nur selbstverständlich, dass sich das auch in einem Buch, dem Meister persönlich gewidmet, niederschlägt. Und Kunst hat, wie man weiß, seinen Preis. Das Buch erzählt großformatig und ledergebunden in 10 Kapiteln von Schönheit und Stil, einer Welt, die jeder angehören möchte und die doch den meisten verschlossen bleibt. Ein Blick durchs Schlüsselloch quasi, der so exklusiv ist, dass man nicht nur tief in die Tasche greifen muss, sondern fast durch sie hindurch.

Fakt ist: Ferrari ist bis heute ein Versprechen von mobiler Freiheit durch seine enorme Kraft und mögliche Geschwindigkeit. Und eine faszinierende Dekadenz, die in Zeiten der Massenmobilität kaum noch Raum hat. Was also bleibt: Eleganz und Schönheit. Ein Buch für die Ewigkeit.

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger