Mitsubishi kümmert sich

Die eigene Wallbox für elektrifizierte Autos wird weiterhin unterstützt: Auch wenn der bundesweite Fördertopf (vorerst) ausgeschöpft ist, gibt es verschiedene regionale und kommunale Programme, die finanzielle Unterstützung beim Kauf einer Lademöglichkeit bieten. Mitsubishi Motors in Deutschland und seine lokalen Partnerbetriebe informieren im Rahmen des „Wir-kümmern-uns-Versprechens“ umfassend über die Fördermöglichkeiten vor Ort und bieten Hilfe bei der Beantragung der Fördermittel.

Das Aufladen von Plug-in-Hybrid- und Elektrofahrzeugen zuhause bietet viele Vorteile: Die lästige Suche nach einer freien öffentlichen Ladestation entfällt und selbst bei längeren Standzeiten verlangt niemand Blockiergebühren und Bußgelder. Wer zudem zeitlich flexibel ist und beispielsweise nachts bei geringer Auslastung lädt, kann bei entsprechenden Stromtarifen Geld sparen. Aus diesem Grund unterstützen viele Länder, Regionen und Kommunen auch weiterhin die Installation einer eigenen Wallbox.

Wie hoch diese Förderung ist und wie sich diese beantragen lässt, wissen die Mitsubishi-Partner. Im Rahmen des „Wir-kümmern-uns-Versprechens“ führen die Händler durch den Förder-Dschungel und unterstützen sowohl beim Umstieg auf grüne Energie als auch bei der Beantragung der Fördermittel und der Installation eines Ladepunkts. Vor Ort können Kunden auch direkt eine Wallbox bestellen: Mitsubishi offeriert verschiedene Modelle beispielsweise mit Typ-1- oder Typ-2-Anschluss sowie mit oder ohne integriertes Ladekabel – je nach dem persönlichen Bedarf. Mit bis zu 22 kW Ladeleistung, LAN- und WLAN-Fähigkeit sowie optionalen RFID-Chips erfüllen die Wallboxen dabei die gängigen Fördervoraussetzungen.

„Gerade mit Auslaufen der bundesweiten Förderung kommt einer kompetenten und auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Beratung eine besondere Bedeutung zu. Mitsubishi und seine Partnerbetriebe haben das früh erkannt und helfen den Kunden, auch weiterhin eine Förderung zu bekommen. Wir kümmern uns eben – jetzt genauso wie in Zukunft. Damit ebnen wir den Weg in eine elektrifizierte Mobilität“, erklärt Werner H. Frey, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors in Deutschland.

Weitere Informationen liefert die Mitsubishi-Microsite unter https://www.mitsubishi-motors.de/wir-kuemmern-uns-versprechen.

Total
0
Shares
Previous Article

Mazda CX-50 - ein Kerniger Typ

Next Article

Gebrauchtwagen-Check: VW Caddy (2015-2020)

Related Posts