Elektro-Mini von Elaris mit maxi Ausstattung

Elektro-Mini mit maxi Ausstattung
225 Kilometer WLTP-Reichweite bietet der Elaris Pio, im Stadtverkehr dürften entsprechend deutlich mehr drin sein

Selbst die günstigsten E-Autos kosten auch abzüglich Prämie meist über 10.000 Euro. Der Pio bleibt unter dieser Grenze. Die Ausstattung überrascht.

Pio heißt ein elektrischer Kleinstwagen der pfälzischen E-Automarke Elaris. Der 2,81 Meter kurze Stromer kostet 18.410 Euro und ist abzüglich Innovationsprämie für rund 9.500 Euro zu haben. 

Beim Elaris geht es langsam zu

Elektro-Mini mit maxi Ausstattung Elaris
Das Kombiinstrument des Elaris Pio ist digital

Angetrieben wird der 900 Kilogramm leichte und in China produzierte Pio von einem 36 kW/49 PS starken E-Motor, der Strom aus einer 27 kWh großen Batterie bezieht. Mit seinem kombinierten Verbrauch von 9,7 kWh sollen 225 Kilometer Reichweite laut WLTP möglich sein. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 105 km/h, die AC-Ladezeit liegt bei acht Stunden. 

An Bord sind Infotainmentsystem, Klimaanlage, Touchscreen-Navigationssystem, elektrische Fensterheber, schlüsselloses Startsystem, Sprachsteuerung, Parkpiepser, Rückfahrkamera, Lederlenkrad und Lederpolsterung sowie ein Fahrer-Airbag. Abgerundet wird die Ausstattung durch LED-Leuchten rundum sowie 13-Zoll-Leichtmetallräder.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts