Skoda Karoq: Neues Basismodell für das Kompakt-SUV

Bislang gab es den Skoda Karoq nur mit relativ üppiger Ausstattung. Nun wird ein etwas kargeres Basismodell nachgeliefert – das den Einstiegspreis deutlich sinken lässt.

Skoda legt eine neue Basisvariante des Karoq auf. In der Ausstattung „Active“ gibt es das Kompakt-SUV nun mit dem 85 kW/115 PS starken Benziner und Frontantrieb ab 22.500 Euro. Bislang mussten für den tschechischen Cousin des VW Tiguan mindestens knapp 2.000 Euro mehr gezahlt werden – dafür gab es bei gleichem Antrieb das höhere Trim-Niveau „Ambition“. Zur Ausstattung des neuen Einsteigermodells zählen unter anderem ein City-Notbremsassistent, Klimaanlage und Audiosystem.

Darüber hinaus erweitert Skoda das Antriebsprogramm für den Karoq. So ist der 110 kW/150 PS starke 2,0-Liter-Diesel nun nicht nur in Verbindung mit Allradtechnik, sondern auch mit Frontantrieb und manuellem Sechsganggetriebe zu haben (ab 30.040 Euro). Zudem rundet ein 2,0-Liter-Ottomotor mit 140 kW/190 PS, Allradantrieb und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe das Benzinerangebot nach oben hin ab (ab 36.420 Euro).

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion | Holger Holzer
Dieser Artikel stammt aus dem Redaktions-Netzwerk von SPS Spot Press Services GmbH. Änderungen, Adaptionen und Korrekturen durch die Redaktion von AUTOHUB möglich.
%d Bloggern gefällt das: