Ford bringt E-Motor zum Nachrüsten – Crate-Motor

Ford bringt E-Motor zum Nachrüsten:
Ford hat dem F-100 einen elektrischen Austauschmotor verpasst

In den USA ist der Umbau konventioneller Fahrzeuge auf E-Antrieb sehr populär. Ford hat nun das passende Angebot.  

Ford will künftig E-Motoren zur Nachrüstung in älteren Pkw anbieten. Premiere hat der „Crate-Motor“ nun auf der Tuning-Messe SEMA in Las Vegas gefeiert, an Bord eines Pick-up-Oldtimers vom Typ F-100. Auf den US-Markt kommt das Aggregat für umgerechnet rund 3.400 Euro.  

Die Technik des E-Motors stammt in den Grundzügen von Fords Elektro-Crossover Mustang Mach-E. Das Permanentsynchron-Triebwerk kommt auf 206 kW/280 PS Leistung und stellt ein Drehmoment von 430 Nm zur Verfügung. Zielgruppe für die Umrüst-Lösung sind vor allem Tuner und Oldtimer-Fans, die ältere Autos mit emissionsfreien Antrieben ausstatten wollen. Batterien und weitere E-Auto-Komponenten bietet Ford zunächst nicht an, will sein Zubehör-Programm aber künftig ausbauen.  

Ford bringt E-Motor zum Nachrüsten:
Der Crate Motor wird einfach an Stelle des Verbrenners platziert

Ford ist der erste große Autohersteller, der seine E-Motoren auch offiziell als Einzelteile auf dem Endkundenmarkt anbietet. In den USA gibt es eine rege Nachfrage nach E-Auto-Komponenten unter Tunern und Bastler. Bislang wird sie vor allem durch Ausschlachtung verunfallter oder defekter Fahrzeuge bedient.   

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts