Software-Update für Skoda Enyaq

Was das neue Enyaq Coupé bereits kann, will Skoda den anderen Enyaq-Modellen nicht vorbehalten und spendiert auch ihnen eine neue Software. Für bereits gekaufte Enyaq-SUV gibt es ein Update.

Wie das neue Enyaq Coupé iV fährt nun auch das Standard-Modell des batterieelektrischen Skoda-SUV mit einer geänderten Software vor. Die ME3 genannte Software-Version soll Funktion und Bedienung des Infotainmentsystems, des Digitalen Cockpits und des Head-up-Displays verbessern. Außerdem gibt es ein modifiziertes Batteriemanagement für mehr Reichweite. Bereits ausgelieferte Fahrzeuge erhalten ein kostenloses Software-Update ab der zweiten Jahreshälfte beim Skoda-Händler. 

Angenehme Temperatur für die Batterie im Enyaq

Die Software ermöglicht etwa den neuen Modus „Batteriepflege“, um eine schonende Nutzung des Akkus zu aktivieren. Damit wird der Akku beim nächsten Ladevorgang lediglich zu maximal 80 Prozent aufgeladen und reduziert die Lade-Geschwindigkeit mit Gleichstrom und die maximale Ladeleistung, um Leistungsspitzen zu vermeiden. Das modifizierte Thermomanagement bringt die Antriebsbatterie bei Kälte schneller in ein ideales Temperaturfenster und hält sie länger in diesem Bereich. Das soll ebenfalls die Lebensdauer der Batterie erhöhen und dank einer effizienteren Rekuperation für eine etwas höhere Reichweite sorgen. 

Zu den neuen Funktionen gehören bei den Allradvarianten das Fahrprofil „Traction“. Es ist für das Fahren auf unbefestigten Wegen oder glattem Untergrund gedacht und ermöglicht einen konstanten Allradantrieb bei Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h. Außerdem wird nun der Ladezustand der Batterie nun auch in Prozent angezeigt. Das Head-up-Display gibt auch den aktuellen Akkuladestand an.

Total
0
Shares
Previous Article

Audi-V6-Diesel-Fahrzeuge

Next Article

Ssangyong Korando e-Motion

Related Posts