24 Stunden Nürburgring 2018, Qualifikationsrennen, Nürburgring-Nordschleife - Foto: Gruppe C Photography; #005 Mercedes-AMG GT3, Team BLACK FALCON: Yelmer Buurman, Thomas Jäger, Jan Seyffarth, Luca Stolz; #008 Audi R8 LMS, Audi Sport Team WRT: Rene Rast, Robin Frijns; #012 Porsche 911 GT3 , Manthey Racing: Otto Klohs, Lars Kern, Philipp Frommenwiler; #912 Porsche 911 GT3 R, Manthey Racing: Richard Lietz, Fred Makowiecki; #031 Porsche 991 GT3R, Frikadelli Racing Team: Marco Seefried, Laser Felipe Fernández, Matt Campbell

Gewinne 2 Karten für das 24h-Qualirennen am Nürburgring

GEWINNSPIEL Das Vorspiel zur längsten Nacht des Jahres 2019 mit dem: 24-Stunden-Qualifikationsrennen 2019 Qualifikationsrennen ADAC 24h-Rennen vom 14. April bis

Weiterlesen
Das Vorserienmodell des neuen Mercedes-Benz GLC F-CELL – neben Wasserstoff wird die rein elektrische Variante des SUV auch Strom „tanken“. // The preproduction model of the new Mercedes-Benz GLC F-CELL - in addition to hydrogen, the all-electric variant of the popular SUV will also run on electricity.

Wasser statt Diesel? Erste Fahrt im Brennstoffzellen-SUV

Es soll da mal jemanden gegeben haben, der machte aus Wasser Wein und alle flippten aus. Sein Geschäftsmodell hielt sich

Weiterlesen
Die batterieelektrischen Modelle von smart sind die ersten Serienfahrzeuge der Mercedes-Benz Cars EQ Familie. Und smart vereinfacht den Zugang zur Elektromobilität: Die neue smart EQ control App ist die digitale Verlängerung von smart EQ fortwo (Stromverbrauch kombiniert: 13,0 – 12,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km), smart EQ fortwo cabrio (Stromverbrauch kombiniert: 13,1 – 13,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) und smart EQ forfour (Stromverbrauch kombiniert: 13,2 – 13,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km). Zahlreiche Informationen zum Auto wie beispielsweise der aktuelle Ladezustand, die Steuerung von Fahrzeugfunktionen wie Vorklimatisierung sowie das Lademanagement sind in dieser App vereint und werden personalisiert dargestellt. Ebenfalls neu ist der 22-kW-Boardlader mit Schnellladefunktion.// The battery-electric models from smart are the first series-produced vehicles of the Mercedes-Benz Cars EQ family. And smart is simplifying access to electric mobility: the new smart EQ control app is the digital extension of the smart EQ fortwo (combined power consumption: 13.0 – 12.9 kWh/100 km; combined CO2 emissions: 0 g/km), smart EQ fortwo cabrio (combined power consumption: 13.1 – 13.0 kWh/100 km; combined CO2 emissions: 0 g/km) and smart EQ forfour (combined power consumption: 13.2 – 13.1 kWh/100 km; combined CO2 emissions: 0 g/km). This app combines numerous items of car-related information, such as the current charge level, the control of vehicle functions such as pre-entry climate control and charge management, and displays the corresponding information in personalised form. Another new feature is the 22 kW on‑board charger with fast charging function.

smart wird EQ

Auf dem Automobil-Salon in Genf hat smart ein klares Bekenntnis abgegeben. Ab 2020 wird die Daimler-Tochter ihre Kleinwagen nur noch

Weiterlesen