Wie viele E-Autos müssen sich eine Ladesäule teilen?

Der Zulassungsboom bei E-Fahrzeugen macht das Laden nicht einfacher.

Rein rechnerisch betrachtet teilen sich 11,2 E-Autos in Deutschland eine Ladesäule. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Unternehmungsberatung Berylls. Zu 2020 fällt Deutschland im Vergleich mit den Niederlanden, Frankreich, England und Norwegen um einen Platz auf den vierten Rang zurück. Vor einem Jahr versorgte hierzulande eine Lademöglichkeit noch 9,2 Fahrzeuge mit Strom. Auch die Niederlande und Frankreich verschlechtern sich beim Verhältnis Ladesäule zu E-Autos. England und Norwegen konnten sich verbessern. 

Mehr Ladesäulen auf Privatgrundstücken


Einen Grund für die Verschlechterung des Verhältnisses zwischen Fahrzeugen und Ladepunkten, sehen die Unternehmensberater im Zulassungsboom für E-Autos in Westeuropa. Sie fordern unter anderem einen Netzausbau im privaten Raum, zu dem sie auch Ladepunkte auf Betriebsparkplätzen und beim Einzelhandel zählen.

Total
0
Shares
Previous Article

Renault liegt vorne in Europa

Next Article

Die Autos mit den meisten Kilometerstand-Manipulationen aufgedeckt

Related Posts

TÜV-Report 2021

Deutschlands Nutzfahrzeuge sind wieder schlechter gewartet und gepflegt. Vor allem die Transporter schneiden bei der HU nicht gut…