Ferrari Elektrosportwagen kommt 2025

Ferrari CEO John Elkann gibt ein klares “GO” für einen Ferrari Elektrosportwagen

Jetzt ist es raus, Ferrari baut den ersten Elektro-Ferrari bis zum Jahr 2025. Das Thema Elektrifizierung war bis vor kurzem noch ein großes Tabu-Thema bei Ferrari. Interimschef John Elkann kündigte nun offiziell bei einem Investorenmeeting an, dass der italienische Autobauer bis 2025 ein vollelektrisches Modell präsentieren möchte.

„Sie können sicher sein, dass wir von Ferrari für einen solchen Meilenstein in der Geschichte von Ferrari alles tun werden“, so der 45-Jährige am vergangenen Donnerstag.

John Elkann ist Aufsichtsratschef des Autokonzerns Stellantis und Ferrari. Seit Juli 2018 ist er Präsident von Ferrari.
John Elkann ist Aufsichtsratschef des Autokonzerns Stellantis und Ferrari. Seit Juli 2018 ist er Präsident von Ferrari.

Wie sich die Zeiten bei Ferrari doch ändern. Einst gab Luca Cordero di Montezemolo, ehemaliger Verwaltungsratsvorsitzender der Fiat Group sowie Präsident von Ferrari, ein eindeutiges „Nein“ und entschied sich vor einigen Jahren noch gegen den Bau eines Elektrosportwagens.

Auch gab es bis heute laut Ferrari keine entscheidenden Signale für einen reinen Elektrosportwagen seitens der Kunden.

Zuerst Hybrid, dann Elektro

Bei Ferrari gab es bis vor kurzem noch Bedenken, dass die Batterietechnik noch mehr Entwicklungszeit bräuchte. Man wollte erst Erfahrungen mit der Hybridtechnik sammeln. Als erstes Ergebnis für ein Plug-in-Hybrid präsentierte man dann den Ferrari SF90 Stradale.

Viele Luxushersteller und Mitbewerber gehen den Weg, einen Elektroantrieb auf mittelfristige Sicht in ihre Fahrzeuge zu integrieren. So soll es laut Bentley bis 2030 nur noch elektrisch angetriebene Luxusautomobile geben. Auch Lamborghini denkt über die Elektrifizierung ihrer Supersportler nach.

Daher wird sich auch Ferrari einem reinen Elektrosportwagen nun nicht mehr verschließen können. Das wird auch der Grund sein, warum nun Ferrari-CEO John Elkann ein klares Signal für ein vollelektrisches Ferrari-Modell gibt.

Image Credit: ferrari.com
Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × drei =