Was bedeutet das Logo von Toyota?

Das Toyota-Logo, das wir heute kennen, existiert nicht lange. 1989 stellten die Japaner erstmals ihr neues Logo vor – pünktlich zum 50-jährigen Firmenjubiläum. Die Gestaltung des Logos soll fünf Jahre gedauert haben. Seitdem besteht das Symbol aus insgesamt drei mit und untereinander verbundenen Ellipsen – es war aber nicht nur eine Entscheidung die dem Design geschuldet ist. Toyota möchte eine Nachricht mit seinem Logo vermitteln.

Zwei kleinere Ellipsen bilden zuerst den Buchstaben “T”. Das ist aber noch nicht alles. Sie sollen zum einen das Herz des Klienten und andererseits das Herz des Unternehmens Toyota symbolisieren. Zusammen stehen sie für gegenseitiges Vertrauen. Die dritte Ellipse, die die beiden anderen überspannt, soll die Welt darstellen, die Toyota glücklich machen will. Laut den Japanern steht der Kunde jedoch allzeit im Rampenlicht und strebt immer nach Innovation.

Die Geschichte der Toyota Motor Corporation begann im August 1937, als Kiichiro Toyoda und sein Cousin Eiji Toyoda das Unternehmen in Japan gründeten. Kiichiro Toyodas Vater schuf automatische Webstühle und verkaufte sie über seine Firma Toyoda Automatic Loom Inc. Als Kiichiro seine Firma gründete, ersetzte er “d” durch “t” in seinem Namen. Die Gründe dafür sind nicht ganz klar, aber offensichtlich bestand das Ziel darin, die Aussprache zu vereinfachen und andererseits eine Absonderung zwischen Arbeits- und Privatleben zu schaffen.

Andere Quellen behaupten, die Namensänderung sei auf einen öffentlichen Wettbewerb zurückzuführen. Dann mussten sie nach dem Toyota-Logo für die Öffentlichkeit suchen, worauf der Vorschlag für einen neuen Namen erschien. Das erste japanische Logo war ein blau-roter Diamant mit dem neuen Toyota-Logo. Die Toyota Motor Corporation ist ein japanischer Automobilhersteller mit Hauptsitz in Toyota, Aichi, Japan. Toyota war 2015 der größte Autohersteller vor Volkswagen und Mercedes-Benz.

Die Toyota Motor Corporation produziert Autos unter fünf Marken, darunter Toyota, Hino, Lexus, Ranz und Daihatsu. Der Konzern besitzt außerdem 16,66 % an Fuji Heavy Industries, 5,9 % an Isuzu und 3,58 % der Yamaha Motor Company sowie 0,27 % an Tesla und kooperiert mit zwei Unternehmen in China (GACToyota und Sichuan FAW Toyota Motor). mit einem in Indien (Toyota Kirloskar), einem in der Tschechischen Republik (TPCA) sowie mit einigen Nicht-Automobilunternehmen. TMC gehört zur Toyota-Gruppe, einem der größten Konglomerate der Welt.

Was bedeutet das Logo von Toyota?

Das Toyota-Logo wird weltweit als Kombination aus drei Ovalen präsentiert. Zwei überlappende innere Ovale repräsentieren die Beziehung zwischen den Herzen der Kunden und dem Herzen des Unternehmens sowie die gegenseitigen, vertrauten Verbindungen zwischen ihnen. Grafisch steht das “T” für Toyota. Die Ovale sind in eine große Ellipse eingebettet, die Toyota und die ganze Welt umfasst. Die rote Farbe des Toyota-Logos spiegelt Leidenschaft, Energie und Aufregung wider, während Silber die Raffinesse, Kreativität und Exzellenz der Toyota-Produkte zeigen soll. Das erste Abzeichen, das auf Toyota-Autos erschien, beinhaltete 1937 den Namen des Gründers Kiichiro Toyoda in roten Buchstaben in Form einer Raute.

Die aktuelle Version des Toyota-Logos wurde 1989 eingeführt. Es besteht aus drei Ellipsen, die ebenso Räder, Bewegung, Geschwindigkeit und Einheit symbolisieren. Wenn Sie genauer hinschauen, werden Sie feststellen, dass zwei sich kreuzende Ellipsen in der Mitte eine Form bilden, die dem Buchstaben “T” ähnelt und von einer dritten Ellipse eingerahmt wird. Diese sich überschneidenden Ellipsen sollen den Kunden und das Produkt darstellen. Der äußere Ring kennzeichnet die Welt und den globalen Charakter des Unternehmens. Alle drei Ovale zusammen symbolisieren die Unternehmensphilosophie: den Wunsch nach Kundenzufriedenheit, den Appell nach Innovation und eine Kombination aus Kreativität und Qualität.

Das Toyota-Zeichen kann auch von einem japanischen Wort abgeleitet werden, das “acht” bedeutet. Diese Zahl drückt im Fernen Osten Glück und Erfolg aus. Das einzigartige Design der Toyota-Marke soll mit dem Symbol die hohe Qualität des Unternehmens und die Traditionen widerspiegeln. Die Verwendung überlappender Ovale spiegelt genauso das Engagement des Unternehmens für seine Kunden und das Versprechen von Zuverlässigkeit und Zufriedenheit wider.

Drei Ellipsen stehen für das Vertrauen der Klienten, das Produkt und die großen Erfolge, den Toyota im Bereich der Motorentechnologie erzielt hat. Die Verwendung von roten und weißen Farben im Toyota-Logo ist eine attraktive Kombination. Erweiterte Ovale werden je nach Ursache in roten oder metallischen Farben mit weißem Hintergrund angezeigt. Die Toyota-Schriftart ist in einem simplen römischen Stil geschrieben, was genug ist, um die Aufmerksamkeit der Käufer auf sich zu ziehen. Die Schrift ist einfach, aber elegant und verleiht dem Toyota-Symbol ein Erscheinungsbild, das Schönheit und Zufriedenheit symbolisiert.

Heute ist Toyota eine Säule der Qualität und des Vertrauens in die Autowelt, die die Herzen und Gedanken der Fahrer auf der ganzen Welt erobert. Das Toyota-Emblem ist auch ein exklusives Symbol für Luxusgeschmack und ein hochwertiges Produkt. Die Symbolik des Toyota-Logos für Kunden aus dem Osten unterscheidet sich von der Symbolik für Klienten aus dem Westen. Für Japaner und Bewohner des benachbarten Japan sollte das kleinere Oval das Herz des Käufers symbolisieren, das zweite – das Herz eines Toyota-Autos und das größte – die unbegrenzten Möglichkeiten, die die Marke für beide Herzen bietet. Übrigens haben benachbarte Linien auch ihre eigene Bedeutung und allegorisieren eine starke und für beide Seiten vorteilhafte Beziehung zwischen dem Unternehmen und dem Kunden.

Das Toyota-Logo hat im Laufe seiner Geschichte eine Reihe von Änderungen erfahren, bei denen es an Volumen gewonnen und seine Größe leicht verändert hat. Es wurden jedoch schwerwiegende Abänderungen vermieden (mit Ausnahme von Farbänderungen, die das Logo zur aktuellen monochromen Farbe führten). Natürlich sprechen wir über das gegenwärtige Logo (das allererste Firmenlogo war ein Hieroglyphenzeichen, zu komplex und für westliche Konsumenten völlig bedeutungslos). Ein neues Logo, das aus mehr als 46.000 Optionen ausgewählt wurde (das Unternehmen veranstaltete 1936 einen Wettbewerb um das beste Logo), kann sowohl von westlichen als auch von östlichen Verbrauchern gelesen werden. Für den Westen – ist der Großbuchstabe “T” leicht zu lesen, für den Osten – ist die Philosophie des Logos und der gesamten Marke komplex genug, um Respekt zu verdienen. Die Marke ist eine der wertvollsten der Welt.

Qualität und Kundenzufriedenheit

Toyota hat, wie die meisten japanischen Autohersteller, in den letzten Jahren regelmäßig sehr gute Ergebnisse bei Statistikausfällen gezeigt. So belegen sie beispielsweise notorisch die Spitzenpositionen in ADAC-Ausfallsstatistiken und Umfragen zur Kundenzufriedenheit. In einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens J.D. Power and Associates schnitt Toyota in den Jahren 2002, 2004 und 2005 sehr gut ab und dominierte in diesem Bereich. Prius schnitt auch 2010 und 2011 sehr gut ab.

Toyota verwendet das von Toyota selbst entwickelte Fertigungssystem, das hauptsächlich aus Teilen von TQM (Total Quality Management), Kanban, Kaizen, TPM (Total Productive Maintenance) und Poka Yoke besteht. Dieses innovative Fertigungskonzept wurde von Toyota seit 1950 unter der Leitung von Taiichi Ono entwickelt und dann von allen großen Automobilherstellern übernommen oder kopiert. Heute ist es eine wichtige Grundlage für wissenschaftliche Arbeit, Forschung und Lehre im Rahmen der Unternehmensführung. Bei der Erstellung des Produkts verwendet Toyota die DRBFM-Methode (Design Check Based On Failure Mode). Die DRBFM-Methode ist eine kreative Methode, die die Entwicklung begleitet und gleichzeitig eine Philosophie zum Finden und Bewerten von diskursorientiertem Design ist.

Laut einer Studie des Nürnberger Marktforschungsinstituts Puls im Auftrag der Süddeutschen Zeitung glauben die Deutschen, dass Toyota 2007 der umweltfreundlichste Automobilhersteller war. Dies wurde wahrscheinlich durch den Erfolg des ersten in der Serie gebauten Prius-Hybridautos unterstützt. Aufgrund negativer Schlagzeilen bezüglich fehlerhafter Gas- und Bremspedale gingen die deutschen Verkäufe 2010 zurück.